Boxen, Jazz und Gaumenfreuden

Der 57. Geburtstag der Dubois-Arena in Essen-Borbeck war Anlass genug, die Arena für Boxkämpfe wieder zu benutzen. Und das Sommerwetter machte die Mischung aus Sport, Musik und Gaumenfreuden schließlich zu einer rundum erfolgreichen Veranstaltung. Von der Box- zur Konzert-Arena 1950 wurde die Dubois-Arena von den Mitgliedern des Boxclub Dubois 1920

boxbDer 57. Geburtstag der Dubois-Arena in Essen-Borbeck war Anlass genug, die Arena für Boxkämpfe wieder zu benutzen. Und das Sommerwetter machte die Mischung aus Sport, Musik und Gaumenfreuden schließlich zu einer rundum erfolgreichen Veranstaltung.

Von der Box- zur Konzert-Arena

1950 wurde die Dubois-Arena von den Mitgliedern des Boxclub Dubois 1920 fertig gestellt, damals noch als Vollrund-Arena. In den ersten zehn Jahren wurden regelmäßig Faustkämpfe ausgetragen – bei stets gut gefüllten Rängen. Seit der Verkleinerung zur Halbrund-Arena wird sie gern für Konzerte und Feste als Freilufttheater benutzt.

Unter dem Titel “Boxen, Jazz und Gaumenfreuden” wurde nun pünktlich zum 57. Geburtstag von den Mitglieder des BBVV die Wiederbelebung der Box-Tradition beschlossen. Bei der Veranstaltung war für jeden Geschmack etwas dabei, sei es für die ganz Kleinen mit dem Clown Bobori oder für die Musikliebhaber, mit der Band “Storno” und den Lokalmatadoren der “Walter h.c. Meier Pumpe“. Auch die Gastronomen aus der Region trugen ihren Teil zum Gelingen bei und boten abwechslungsreiche Genüsse und Gaumenfreuden der gehobenen Klasse.

Fast wie in der Profi-Liga

Jürgen Marsch Beiratsmitglied im BBVV erklärte stolz, “Es lag einfach auf der Hand, die Arena in ihrer ursprünglichen Funktion zu nutzen. Um so auch den Boxvereinen die Möglichkeit zu bieten den Sport und die Kämpfer einem breiten Publikum vorzustellen.” Angelika Beckmann Vorsitzende der Boxring Essen und die Organisatoren (Der Borbecker Bürger und Verkehrsverein) wollten den Besuchern die Möglichkeit geben, sich selbst ein Bild von den Leistungen der Amateur Boxer zu machen. Die erstklassigen Kämpfe der Sportler die qualitativ sicher mit Profi-Kämpfen konkurrieren konnten, sind deshalb auch beim Publikum mit Begeisterung aufgenommen worden.

Unter den Kämpfern wahren auch mehrere Deutsche Meister, die durch ihr Können und ihren Siegeswillen eine beeindruckende Leistung zeigten. Doch die Sicherheit und die Gesundheit stand immer im Vordergrund der Veranstaltung – schwere Verletzungen kommen beim Amateur Boxen so gut wie nie vor.

Viele Jahre wurde der historische Ort nicht mehr so genutzt wie geplant, aber ein Blick auf die Zuschauer und die ausgelassene Stimmung lies erahnen, dass auch der 58. Arena-Geburtstag mit Boxen, Jazz und gutem Essen ein voller Erfolg werden wird…

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.