Dr. Johann Georg Schnitzer mahnt

In seinem aktuellen Newsletter fasst der als Ernährungsforscher berühmt gewordene Zahnarzt Dr. Johann Georg Schnitzer aus Friedrichshafen am Bodensee,  Jahrgang 1930,  einmal einige seiner wichtigsten Mahnungen  zur Politik zusammen. Da die Politiker kaum ansprechbar sind, ruft er die Wähler auf, nicht immer wieder wie blind den volksfernen Politikern unserer etablierten

johann211.gifIn seinem aktuellen Newsletter fasst der als Ernährungsforscher berühmt gewordene Zahnarzt Dr. Johann Georg Schnitzer aus Friedrichshafen am Bodensee,  Jahrgang 1930,  einmal einige seiner wichtigsten Mahnungen  zur Politik zusammen. Da die Politiker kaum ansprechbar sind, ruft er die Wähler auf, nicht immer wieder wie blind den volksfernen Politikern unserer etablierten Parteien die Macht im Staate anzuvertrauen.

Dr. Schnitzer, der für keine Produkte wirbt, kämpft in seinen Büchern, die er im Eigenverlag herausbringt, für die Verbreitung seiner Erkenntnisse. Von der Schulmedizin und auch den alternativen Esoterikern wird er gleichermaßen fälschlich verunglimpft. Der Schulmedizin ist er ein Dorn im Auge, weil er nachgewiesen hat, dass Krankheiten wie Bluthochdruck und Diabetes II ohne Medikamente allein durch eine Umstellung der Ernährung erfolgreich bekämpft werden können. Den leichtgläubigen Esoterikern geht er dagegen nicht weit genug. Aber schauen Sie sich einmal an, wie prägnant er die politische Situation in Deutschland und der Welt beschreibt:

„Sehr geehrter Herr Rolf Ehlers,

schon viele historische Auseinandersetzungen sind im September in die heiße Phase eskaliert. Warum ausgerechnet im September? Weil im September die Ernte eingefahren ist und die Vorratsspeicher voll sind – danach kann man dann die Bauernsöhne in den Krieg schicken.

“Mit vollen Hosen ist gut stinken”, sagt der Volksmund. Und es stinkt gewaltig – vor allem, weil die Hosen verantwortungsloser Verantwortlicher aus Angst vor dem Volkszorn voll und ihre Kassen trotz unverschämt hoher Steuern leer sind. Deshalb brauchen sie Personenschutz und gepanzerte Dienstfahrzeuge selbst im Urlaub.

Wegen ihrer leeren Kassen sollen wir, das Volk, einschließlich Allem, was uns bislang noch übrig geblieben war, meistbietend ins Ausland verkauft und “outgesourct” werden.

Aber wir, das Volk, lassen uns das nicht mehr länger gefallen. Wir wehren uns jetzt gegen die auf Zerstörung unserer Gesundheit, unserer Existenzgrundlagen und unseres Lebens gerichteten Handlungen “Derer da oben” gegen “Uns da unten”.

Diese Auseinandersetzung geht in diesem Herbst in die heiße Phase – politisch in Deutschland, gesundheitlich weltweit.

P o l i t i s c h  in der “Bundesrepublik Deutschland”:

Deren Status ist juristisch eben so umstritten wie die nach der Wiedervereinigung von Ost und West fraglich gewordene Gültigkeit des sogenannten Grundgesetzes, eines nach Ende des Zweiten Weltkrieges uns Deutschen von den Siegermächten nach Besatzungsrecht diktierten Konstrukts, das ausdrücklich keine demokratische (vom Volk per Abstimmung angenommene) Verfassung ist. Eine solche haben wir immer noch nicht, eben so wenig wie einen Friedensvertrag mit den Siegermächten – 64 Jahre nach dem Ende der Kampfhandlungen! Derweilen haben uns die herrschenden Politiker, ohne uns zu fragen, an die Verwaltungsbürokratie EU verscherbelt, von wo uns seither völlig undemokratisch die Gesetze und Bestimmungen diktiert werden.

Uns regieren Politiker, denen unsere Sorgen, Nöte, Empfehlungen und Wünsche so was von gleichgültig sind, dass sie nicht einmal dann antworten, wenn es darum geht, Zehntausenden von Mitbürgern das Leben zu retten – Politiker, die wir nicht frei aus unseren Reihen wählen dürfen, die vielmehr in den Hinterzimmern der Parteien ganz undemokratisch nach bestimmten Interessen “vorselektiert” und uns dann als “Auswahl” so präsentiert werden, dass wir gar keine andere Wahl haben als diese, wenn wir wählen gehen. Sind diese Parteifunktionäre dann erst einmal von uns – mehr oder weniger unfreiwillig – in Machtpositionen gehievt, entscheiden sie meist nicht zu unserem, sondern lieber zu ihrem eigenen Vorteil, worin immer der im Einzelfall besteht.

Aus Protest “Ungültige Wahlzettel” bei der Bundestagswahl abzugeben, wie Manche vorschlagen, ist nach meiner Meinung ein zu schwaches Signal. Wir sollten vielmehr sämtliche bisher die politische Bühne beherrschenden Parteien von ganz links über die Mitte bis ganz rechts, die uns in diese Schieflage aller Bereiche manövriert haben, links liegen lassen und unverbrauchte Gruppierungen wählen, die “zur Wahl zugelassen” sind. Da sehe ich derzeit nur zwei:

1) Die ÖDP: www.oedp.de
s. dort z.B.: Prof. Dr. Klaus Buchner: “Gentechnikverbot erreicht
und “Es geht um den Fortbestand unserer Demokratie

2) Den Zusammenschluss “Willi Weise”: www.williweise.de
s. dort besonders das zweite Video weiter unten:
“Finanzkrise” – Video-Vortrag von Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger.

G e s u n d h e i t l i c h  weltweit:

Gesundheit, Existenz und Leben auf der ganzen Welt sind durch zunehmende globale Manipulationen in Gefahr. Genetische Veränderungen an den Grundlebensmitteln der Menschheit, zur Vermehrung von Krankheiten und Todesfällen führende medizinische Behandlungsmethoden und Medikamente, die zusätzliche Schädigung und Zerstörung des natürlichen Immunsystems der Menschen durch immer frühere (schon im Säuglingsalter!), immer häufigere und mit immer mehr Krankheitsantigenen und giftigen Zusätzen in einer Spritze praktizierte Impfungen – und nun aktuell globale Massenimpfungen gegen die sogenannte Schweinegrippe.

Das alles wird mit einem Riesenaufwand an weltweitem Medienrummel, der viele Milliarden kosten dürfte, unter falscher Flagge als “Fortschritt zum Schutze der menschlichen Gesundheit” mit einer inzwischen unerträglich gewordenen Dauer-Penetranz verbreitet.

Dabei geht es überhaupt nicht um die Gesundheit der Menschen. Denn diese ließe sich schon mit einem Bruchteil dessen herstellen, was solche PR-Kampagnen und Massenimpfungen kosten. Denken Sie einmal kurz, konzentriert und logisch darüber nach, warum Jene, welche die Macht dazu hätten, es trotzdem nicht tun. Sie werden erkennen:

Es geht um Multi-Milliarden-Geschäfte und -Gewinne global agierender Pharma-, Chemie-, Düngemittel- und Saatgutfirmen, welche die Alleinherrschaft über die globalen Märkte und die Versklavung der Menschen anstreben, indem sie diese in die Abhängigkeit von ihren Produkten zwingen, was nur durch die Zerstörung der bisherigen natürlichen Gesundheit, Selbstständigkeit und Unabhängigkeit möglich ist. Dabei sind die meisten Politiker willige Helfershelfer oder “Mitläufer” und haben taube Ohren für alle Warnungen.

Die aktuell größte Schweinerei gegen die Gesundheit der Weltbevölkerung ist die systematische Entwicklung einer globalen “Schweine-Grippe” und Erzeugung einer weltweiten Schweinegrippe-Hysterie als Vorbereitung einer globalen, möglichst (wie in Griechenland schon geplant) zwangsweisen Massenimpfung mit unzureichend geprüften, bereits als höchst gesundheitsschädlich erwiesenen und hochgiftige Substanzen enthaltenden Impfstoffen – ein schnelles Multi-Milliardengeschäft für die Veranstalter, und es ist schwer vorstellbar, dass davon nicht auch Einiges für die Helfershelfer aller Couleur abfällt, welche mal rasch den Einkauf von zweistelligen Millionenzahlen an Impfdosen durch Regierungen auf der Bürger Kosten möglich gemacht haben.

Die Gesundheitsministerin hat für Deutschland bereits 50 Millionen Impfdosen geordert (die Kosten werden auf 500-550 Millionen EUR geschätzt, die Krankenkassen sprechen von 1 Milliarde EUR).

Aus Frankreich schreibt Frédéric Stahl:
Schweinegrippe vermeidbar ohne Impfen
(und warum die Massenimpfung eine – international verbotene! – biologische Waffe ist)

Aus der Schweiz kommentiert Walter Hess:
Gesundheitsbehörden: Die wahren Verschwörungstheoretiker

Schon vor einigen Monaten riss der Buchautorin Renate Hartwig (“Der verkaufte Patient”) die Geduld angesichts der insgesamt desolaten sogenannten “Gesundheitspolitik” in Deutschland:

PDF: “Offener Brief an Gesundheitsministerin Ulla Schmidt” von Renate Hartwig

Da rette sich, wer kann! Dazu sind jetzt zwei Maßnahmen wichtig:

A) “Nicht impfen lassen, unter keinen Umständen!” Es besteht u.a. ein 10fach höheres späteres Alzheimer-Risiko, wie Dr. Hugh Fudenberg, MD, ein führender Immunogenetiker, schon 1997 auf der Internationalen Impfstoff-Konferenz des NVIC in Arlington/Virginia berichtete.

Der Widerstand gegen das unsaubere Impfgeschäft formiert sich: Eine Umfrage der Tagesschau “Wollen Sie sich impfen lassen?” hat ergeben, dass nur 19 % der Befragten sagten “Ja, ich möchte mich impfen lassen.” 67,1 % antworteten “Nein, mir sind die Risiken einer Schweinegrippe-Impfung zu hoch”, und 13,9 % gaben an “Weiß ich noch nicht / Dazu habe ich keine Meinung.”

B) Wenn Sie selber noch nicht vorgesorgt haben: Starten Sie Ihre persönliche Gesundheits- und Krisenvorsorge jetzt. Fangen Sie nicht erst damit an, wenn “das Kind in den Brunnen gefallen” ist.

Wie Sie vorsorgen können, steht auf meiner Website – z.B. http://www.dr-schnitzer.de/grippe.html – und in meinen Büchern.

Nutzen Sie Ihre Chance!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Johann Georg Schnitzer
http://www.dr-schnitzer.de
http://www.dr-schnitzer-buecher.de

- – -

Bild via http://www.dr-schnitzer.de/autorcv3.htm 

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar.