Löw erwartet, dass Bundesliga reiche Ausbeute bietet

Joachim Löw glaubt, dass die fantastische Leistung seines Teams in der WM 2010 dazu beitragen wird, dass die Giganten des europäischen Fußballs sich auf der Suche nach neuen Stars auf die Bundesliga stürzen werden. Mit 28 Spielern, die hier ihrem Beruf nachgehen, ist die deutsche Bundesliga die am meisten vertretene

loiio.jpgJoachim Löw glaubt, dass die fantastische Leistung seines Teams in der WM 2010 dazu beitragen wird, dass die Giganten des europäischen Fußballs sich auf der Suche nach neuen Stars auf die Bundesliga stürzen werden.

Mit 28 Spielern, die hier ihrem Beruf nachgehen, ist die deutsche Bundesliga die am meisten vertretene Liga im WM Halbfinale. Es wären 29 gewesen, aber Deutschlands Abwehrspieler Jerome Boateng wechselte während des Wettkampfes von Hamburg zum wohlhabenden Manchester City.

Doch mit den verbleibenden 22 deutschen Spielern plus sechs aus der holländischen Mannschaft, die in Deutschland spielen, glaubt Löw dass die großen Teams sich hier für die neue Saison umsehen werden.

„Die großen Vereine in Europa werden sich unsere Spieler ansehen“, so der Nationaltrainer.

„Die deutsche Mannschaft hat hart an ihrem System gearbeitet, sie hat mehr auf intelligentes Spiel geachtet, wir haben uns verbessert.

„Der Erfolg unserer Mannschaft hat uns in Europa mehr Respekt verschafft, so wie es auch Bayern München durch die letzte Champions League zuteil wurde.“

Löw führt diese Verbesserung der deutschen Geschicke auf einen Langzeitplan zurück, der seit einiger Zeit aktiv ist. „Das ist eine Entwicklung, die seit einigen Jahren im Gange ist. Einzelne Spiele zu gewinnen ist wichtig, aber es gibt nichts woran man innerhalb einiger weniger Wochen arbeiten kann”, sagte er. Löw meint aber, es ist nicht notwendigerweise ein Vorteil wenn alle Spieler eines Nationalteams in derselben Liga spielen. „Ich glaube nicht, dass es ein Vorteil ist, wenn alle in der gleichen Liga spielen“, sagte er. „Es ist sehr gut für unsere WM, aber im Ausland zu spielen hilft Spielern, sich zu verbessern. Es hat dem Team und unseren Spielern immer geholfen, sich zu verbessern, wenn sie im Ausland gespielt haben.“

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.