2012. Ein großes Beben von San Francisco

Das Erdbeben von Japan hat die Wundstellen unserer Zivilisation zum X-ten Mal bloßgestellt und alle fragen sich, ob das ein Einzelfall war, oder erwarten uns noch weitere katastrophale Ereignisse solchen Ausmaßes. Die Frage ist auf jeden Fall mit Ja zu beantworten. Sogar der Ort und der Zeitpunkt des nächsten großen

Das Erdbeben von Japan hat die Wundstellen unserer Zivilisation zum X-ten Mal bloßgestellt und alle fragen sich, ob das ein Einzelfall war, oder erwarten uns noch weitere katastrophale Ereignisse solchen Ausmaßes. Die Frage ist auf jeden Fall mit Ja zu beantworten.

Sogar der Ort und der Zeitpunkt des nächsten großen Erdbebens stehen fÜr mich schon fest.

2012 wird San Francisco in Schutt und Asche gelegt.

Ich möchte hier keinen Propheten spielen, es ist einfach ein nÜchternes Ergebnis einer historischen Analyse der größten Erdbeben in Nordamerika und des Bezuges mit Auftreten von Sonnenfinsternissen und der Lage der Planeten des Sonnensystems zu dem Zeitpunkt des Erdbebens bzw. Sonnenaktivität.

Zuerst die Fakten.

Am 16.12.1811 ereignete sich ein großes Erdbeben im Mississipital.

http://de.wikipedia.org/wiki/New-Madrid-Erdbeben_von_1811

Vor dem Erdbeben wurde diese Region von zwei Sonnenfinsternissen heimgesucht.

http://eclipse.gsfc.nasa.gov/SEatlas/SEatlas2/SEatlas1801.GIF

besonders der letzte vom 17.08.1811 war entscheidend. Gleichzeitig befand sich die Erde zu dem Zeitpunkt des Erdbebens fast in einer Linie zwischen Sonne, Saturn und Jupiter.

http://www.fourmilab.ch/cgi-bin/Solar

(bitte Datum eingeben und “gleich” anklicken)

Am 09.01.1857 entlang der Sankt-Andreas-Verwerfung ereignete sich ein Erdbeben der Stärke 7,9 die als die stärkste in Kalifornien gilt

http://de.wikipedia.org/wiki/Fort-Tejon-Erdbeben_1857

etwa zwei Monate später gab es eine Sonnenfinsternis in der Region

http://eclipse.gsfc.nasa.gov/SEatlas/SEatlas2/SEatlas1841.GIF

gleichzeitig waren die Planeten in einem Viertel der Ekliptik gruppiert.

http://www.fourmilab.ch/cgi-bin/Solar

Am 16.03.1872 fand ein Leon Pine Erdbeben statt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Owens_Valley

die Sonnenfinsternis die zu dem Erdbeben passte, fand am 16.12.1871 in Indonesien statt.

Die Planetenkonstellation an dem Tag des Erdbebens war wie folgt

http://www.fourmilab.ch/cgi-bin/Solar

entscheidend war aber die extreme Sonnenaktivität im Jahre 1872.

http://www.solarstorms.org/SRefStorms.html

Das letzte große Erdbeben in Kalifornien

http://de.wikipedia.org/wiki/San-Francisco-Erdbeben_von_1906

wurde mit folgenden Umständen begleitet.

Sonnenfinsternis

http://eclipse.gsfc.nasa.gov/SEgoogle/SEgoogle1901/SE1905Aug30Tgoogle.html

Planetenkonstellation

http://www.fourmilab.ch/cgi-bin/Solar

und ein Maximum der Sonnenaktivität

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Sunspot_butterfly_with_graph.jpg&filetimestamp=20091108190055

Wie steht es aber mit der Vorhersage der Erdbeben in dieser Region fÜr die Zukunft?

Am 20.05.2012 findet eine Sonnenfinsternis in Kalifornien statt.

http://eclipse.gsfc.nasa.gov/SEgoogle/SEgoogle2001/SE2012May20Agoogle.html

Am 21.09.2012 kommt es zu einer Planetenkonstellation die der vom 09.01.1872 ziemlich ähnlich ist. Und wir werden 2012 ein Maximum der Sonnenaktivität haben sowie Venustransit am 06.06.2012.

http://www.venustransit.de/

Die Vorzeichen also die ein Erdbeben spätestens am 21.09.2012 unausweichlich machen.

Wird es unter Meeresboden stattfinden, dann ist ein Tsunami sehr wahrscheinlich und eine Wiederholung der Fokushima Katastrophe.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kernkraftwerk_Diablo_Canyon

Kommentare

Dieser Artikel hat 9 Kommentare.

  1. Selten so einen Blödsinn gelesen!

    Glauben Sie allen ernstes Alfred Wegeners Thesen aushebeln zu können, indem sie hier auftretende Sonnenphänomene aus dem Hut ziehen?

    Es ist bekannt, das San Francisco eines Tages einem Erdbeben zum Opfer fällt. Das ist wahrlich nichts neues was Sie mit der Info erzählen wollen!

    Ich habe mir schon mal den 21.09.2012 hier datiert. Dann kehre ich auf diese Seite hier zurück, um Sie und Ihre Theorien endgültig zu verhöhnen!

    Selten so eine Räuberpistole gelesen!

  2. Soweit ich das im SpOn Forum richtig mitbekommen habe wurden aufgrund dieser Theorie schon zweimal Ereignisse fast auf den Tag genau vorhergesagt.
    Mal schauen wie sich das weiterentwickelt…

    • Als Vorzeichen für das bevorstehenden Erdbeben lässt sich diese Nachricht interpretieren.

      http://www.huffingtonpost.com/2012/04/22/sierra-nevada-meteor-loud-explosion-fireball_n_1444338.html

      Diese „Lufterdbeben“ hat die gleichen Ursachen wie auch ein normales Erdbeben, also die starke Interferenzen bei dem Expansionsverhalten der Raumvakuolen die unsere Materie bilden.
      Nur verständlicherweise äußern sie sich nicht, wie bei der festen Materie durch Änderung des Wertes der Beschleunigung, sonder in einer Materie in gasförmigen Zustand, wie in der Atmosphäre der Fall ist, führt das zu großen Luftdruckschwankungen und zu Knalleffekten. Wenn große Bereiche der Atmosphäre plötzlich Druck verlieren dann kommt es zu einer Implosion die wie in Kalifornien ziemlich stark sein kann. Es ist nichts anders als der Effekt der Vakuumbombe.

      http://de.wikipedia.org/wiki/Aerosolbombe

      Warum ausgerechnet in Kalifornien? Das hat mit der bevorstehenden Sonnenfinsternis zu tun. Am Sonntagmorgen war die Lage des Mondes fast genau die Gleiche wie er am 20.05.2012 auch nehmen wird. Und dass hat zu der Schwankungen des GH-Wertes geführt.

      Dass die Vereinigung der Scharlatane also die Physiker sofort mit der Meteor- Geschichte kamen zeigt wie krampfhaft diese Betrüger ihre bescheuerten Theorien verteidigen versuchen.

  3. die Zensur bei Spiegel-Online hat schon wieder zugeschlagen. Diesmal hat es dem obersten Wächter des richtigen Glaubens nicht gepasst, dass ich das Erdbeben in Italien mit dem Sonnenfinsternis am heutigen Tage gebracht habe.

    • Die Vorhersage von Erdbeben in Raum San Francisco war gewagt und hat sich bis jetzt nicht bestätigt. Es bedeutet aber nicht, dass die Gefahr vorbei ist. Es ist einfach so dass eine exakte Vorhersage nur bei ständigen Überwachung der physikalischen Parameter vor Ort möglich ist.

      Das diese Sonnenfinsternis zu Häufung der Erdbeben geführt hat ist aber unumstritten.

      Schauen wir uns noch mal der Verlauf des Sonnenfinsternis vom 20.05.2012.
      http://www.youtube.com/watch?v=gsbab9spzwA

      Die Bereiche die Von dem Sonnenfinsternis betroffen sind, sind genau zu sehen

      Und jetzt vergleichen wir das mit dem Auftreten von schweren Erdbeben in dem Bereich.

      Westteil

      Region Name “Date Time UTC Latitude Longitude Depth Magnitude
      PHILIPPINE ISLANDS REGION “2012-08-31 12:47:32 01.10.86 126.68 20 7,6
      SEA OF OKHOTSK “2012-08-14 02:59:40 49.84 145.06 611 7,7
      KURIL ISLANDS “2012-07-20 06:10:25 49.42 155.92 20 6,0
      KURIL ISLANDS “2012-07-08 11:33:01 45.49 151.31 10 6,0
      NEAR EAST COAST OF HONSHU” “2012-06-17 20:32:23 38.97 141.83 60 6,4
      NEAR EAST COAST OF HONSHU” “2012-06-05 19:31:33 35.08 141.20 10 6,1
      BONIN ISLANDS” “2012-05-26 21:48:08 26.96 140.09 471 6,0
      HOKKAIDO” “2012-05-23 15:02:27 41.43 142.01 60 6,0
      OFF EAST COAST OF HONSHU” “2012-05-20 07:20:42 39.85 143.10 40 6,3
      OFF EAST COAST OF HONSHU” “2012-05-20 07:19:55 39.56 143.25 10 6,0

      Ostteil

      Region Name “Date Time UTC Latitude Longitude Depth Magnitude
      COSTA RICA “2012-09-05 14:42:10 01.10.16 -85.39 40 7,6
      OFFSHORE EL SALVADOR “2012-08-27 04:37:21 01.12.32 -88.56 25 7,4
      SOUTH OF PANAMA “2012-06-04 03:15:24 01.05.59 -82.58 2 6,2
      SOUTH OF PANAMA “2012-06-04 00:45:15 01.05.36 -82.70 1 6,2

      Um sich die Vorstellung zu machen ob es zu einer signifikanten Erhöhung der schweren Erdbeben gekommen ist, vergleichen wir jetzt das Ergebnis mit entsprechenden Statistik.

      http://www.leifiphysik.de/web_ph11/umwelt-technik/11_erdbeben/haeufigkeit/haeufigkeit.htm

      Für die ganze Erde sind jährlich 4 Erdbeben stärker als 7,3 eine Norm.
      In dem Bereich des Sonnenfinsternis wurden aber innerhalb von nur 4 Monaten schon 4 solche Beben registriert, darunter auch extrem schwere Erdbeben.

      Die Häufigkeit ist also um ein Vielfaches zu groß.
      Noch gibt es San Francisco in der Liste nicht, aber die Serie der Erdbeben in dem Region ist nicht zu Ende.

      Mein Rat an die Verantwortlichen ist, ein Monitoring der physikalischen Parameter vor Ort zu berteiben.

      Sollte sich z.B. eine Zusammensetzung der Gase in der Atmosphäre ändern bleiben noch 2 bis 3 Tage bis ein Erdbeben auftritt. Es ist also genügend Zeit um mindestens die Rettungskräfte in Alarmbereitschaft zu setzen. Mehr kann man sowieso nichts tun.

  4. Was für ein Schwachsinn – “Die Vorzeichen also die ein Erdbeben spätestens am 21.09.2012 unausweichlich machen”. Wir haben den 23.09.12, und natürlich ist nichts passiert. Und wenn was passiert wäre, hätte es sicherlich nichts mit irgendwelchen kosmischen Konstellationen zu tun.
    Erinnert mich an verschiedene Sekten, deren Weltuntergangstermine auch immer wieder der Realität angepasst werden müssen….

    • “Die Vorzeichen also die ein Erdbeben spätestens am 21.09.2012 unausweichlich machen.”

      ….
      Bald ist Dezember und es gab immer noch kein alles vernichtendes Beben. ;)