KOMMENTAR

Schock: Finanzexperte sagt Ende von Facebook voraus

In spätestens 5 oder 10 Jahren wird Facebook verschwunden sein, sagt der US-Finanzexperte Eric Jackson in einer Sendung des CNBC. Ähnlich wie es Yahoo erging, wird auch Facebook deutliche Einbußen hinnehmen müssen.

Grund hierfür sei mangelnde Präsenz auf dem mobilen Markt. In diesem Segment hat Facebook enormen Nachholebedarf und die Vergangenheit hat gezeigt, dass Firmen dieser Größe nur bedingt wandlungsfähig sind.

So habe die Yahoo-Aktie binnen nur eines Jahrzehnts rund 90 Prozent ihres ursprünglichen Werts verloren und die Konkurrenz warte nur darauf, dass Facebook einen Fehler macht, so der Analyst. Facebook besitzt derzeit rund 1 Mrd. Nutzer weltweit.

Quelle: http://www.news4press.com/Finanzexperte-sagt-Ende-von-Facebook-vorausN_664376.html

Da haben sich die Zuckerberg-Gegner ja eine schöne Kampagne ausgedacht. Ein paar Negativ-Schlagzeilen und schon sinkt die Aktie? Von wem wird dieser Möchtegern-Experte denn geschmiert, damit er diesen Unsinn verbreitet? Zwar gehören einige der letzten Neuerungen bei Facebook komplett in die Tonne, aber der Bedarf an solchen Netzwerken ist riesig und wird wohl auch solange bleiben, wie es das Internet gibt (meine Meinung).

Kommentare

Dieser Artikel hat 2 Kommentare.

  1. Für einige Menschen ist das Facebook bereit zu Ende.
    Facebook ist nicht sicher und einige wurden gehäckt. Für Menschen die nicht so viel technisches Wissen haben, kann das zu einem Alptraum werden.
    Vor allem weil sie es auch Sinnlos finden, gehäckt worden zu sein und so das Vertrauen zu Facebook verlieren.
    Anders Denkende kann man so mit bestrafen.

  2. Den Anfang machte die “Schufa”, wie wir bereits den Nachrichten entnehmen konnten.
    Obwohl die “Schufa” und der Softwarehersteller des Schnüffelprogramms, aufgrund des nationalen Widerstands, sich von ihren Aussagen distanzieren, bleibt dennoch ein schlechtes Gschmäckle.

    Irgendwann wird das “Soziale Netzwerk” durch unserer Wirtschaft, zu einem “Sozialen Nutzwerk”, natürlich in ihrem Sinne, verkommen.

    Die vielen Narzissten, die sich bei Facebook tummeln, wird Das alles trotzdem nicht tangieren.