KOMMENTAR

Fakten und Ungereimtheiten zu den NSU/Döner – Morden Teil 2

Der zweite Teil beginnt vom anderen Ende her, zum Schluss wird man sich in der Mitte treffen. Das andere Ende sind die neuesten Nachrichten der Mainstreammedien zum Thema.

Die da wären:

Anklage gegen Beate Zschäpe erhoben

http://www.stern….23486.html

http://www.fr-onl…25158.html

http://www.tagess…et100.html

http://www.spiege…66086.html

 

Gräber
Gräber

Kein Grab für Uwe Mundlos

http://www.thueri…2071721816

http://www.derwes…69681.html

http://www.youtub…r_embedded

Das System hat Angst

Das System hat Angst vor Vielem: der Wahrheit, dem Volkszorn, riesen Aufmärschen und Demos auch friedlichen, vor jedem Patrioten, vor Intelligenz die unbefangen die wahren Verhältnisse und Hintergründe beschreibt, u.v.a.m. ! Seine Kampfmittel: Lüge, Vertuschung, Repression, Getürkte Gerichtsverfahren, Terrorfakes, Angst beim Otto Normalo schüren, ja selbst Mord auch wenn Otto Normalo sich das nicht vorstellen kann!

 

Anwalt/Staatsanwalt
Anwalt/Staatsanwalt

Die Unglaubwürdigkeit der NSU – Story

All das ändert natürlich nicht viel, bis hin zu nichts, an der Unglaubwürdigkeit der Zentralen Story den angeblichen Selbstmorden, es zeigt nur, dass sich selbst der Generalbundesanwalt Harald Range genötigt sah, schon bei seiner Anklageschrift auf Ungereimtheiten und schreiende Unlogik in der veröffentlichten Story einzugehen, sonst hätte er gar keine Anklage wegen Bildung einer terroristischen Vereinigung erheben können, auch Mord hat Zschäpe eigenhändig wohl nie begangen, der Punkt fiele weg, es bliebe Brandstiftung, wegen Der Frau Zschäpe sich ja angeblich gestellt hat:

http://www.fr-onl…25158.html

(…)Nach Ranges Überzeugung bestand der NSU aus „drei gleichberechtigten Mitgliedern“, darunter Zschäpe. Sie und die ums Leben gekommenen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos hätten sich als „einheitliches Tötungskommando“ verstanden. Ihr Ziel sei es gewesen, durch gezielte Morde vornehmlich Mitbürger mit türkischen Wurzeln dazu zu bringen, Deutschland aus Angst zu verlassen. „Sie beabsichtigen, die hinrichtungsgleiche Ermordung der Opfer – auch ohne ausdrückliche Tatbekennung – für die Öffentlichkeit eindeutig als eine Mordserie kenntlich zu machen.“ Deshalb hätten sie von 2000 bis 2006 immer die Ceska-83-Pistole für neun Morde verwendet. (…)

Dass er sich damit der Lächerlichkeit preisgibt muss ihm von Amts wegen offensichtlich gleichgültig sein:

Bis zum 08.11.2011 firmierte die Mordserie unter „Dönermorde“ und selbst die größte Soko aller Zeiten in Deutschland ging von Mafia/Schutzgeld/Drogen als Hintergrund aus.

Es kann schon als unverfroren angesehen werden, wenn dieser Repräsentant des BRD-Regimes glaubt der Öffentlichkeit weiß machen zu können, dass Mundlos und Böhnhardt, selbst nach Abschluss der Serie, 5 Jahre lang tatenlos zugesehen hätten wie ihre „Arbeit“ nutzlos verpuffte?

Schon dass die fast 5 jährige Untätigkeit, in terroristischer Hinsicht, ohne jeglichen ernsthaften Verfolgungsdruck, nach rund 5 Jahren dann das bestens vorbereitete Bekenner-Video zusammen mit einer Liste von bisher verschonten prominenten Opfern auf USB-Stick, per se, recht unglaubwürdig ist, sei an dieser Stelle mal ganz außen vorgelassen.

(…)Die Verunsicherung der türkischstämmigen Bevölkerung habe durch die Sprengstoffanschläge in Köln von 2001 und 2004 noch verstärkt werden sollen, bei denen es insgesamt 23 Schwerverletzte gab. (…)

Zweifellos hätten sich türkische Mitbürger, in Migrantenvierteln ganz besonders, sehr geängstigt, wenn sie gewusst hätten, dass zwei schießwütige, eiskalte Killer quer durch Deutschland reisen und wahllos Türken abknallen, mit Schalldämpfer, und immer unerkannt entkommen, sowie obendrein, sporadisch, noch die ein oder andere Bombe in den Gettos auslegen. Sie wussten es aber nicht.

Als die türkischen Mitbürger von der Sache erfuhren, konnten sie gleichzeitig aufatmen, denn die Killer hatten sich, angeblich selbst, die Köpfe weggeblasen.

Ein normaler, nicht beamteter, durchschnittlich intelligenter, Jurist, sowie auch der gleich veranlagte, objektive Normalbürger, erkennt hier sofort den Widerspruch in sich. Ein Generalbundesanwalt Namens Range, nimmt mangels tragfähiger Begründung das Hanebüchene zur Anklagebegründung.

Bei derartigen „intellektuellen Höhenflügen“, kann davon ausgegangen werden, dass Verisse der bisherigen Behauptungen, Fakes und Unglaublichkeiten wie dieser:

http://www.medien…morde.html

… schon einen Vorgeschmack lieferten was Justiz und Systemmedien blüht und der Erkenntnis eines gewissen Erklärungsbedarfes, bezüglich nie da gewesener „terroristischer“ Handlungsweisen, Vorgehensweisen und völlig neuartiger „terroristischer Logik“, auf die Sprünge halfen.

Ein kleiner Seitenhieb sei noch erlaubt:

Noch gilt der Grundsatz, „keine Strafe ohne Gesetz“, da man bislang „vergaß“ es als offenkundig zu definieren, dass Rechtsextremisten immer schuldig sind, und als Volksverhetzung, wenn sich trotzdem jemand mit gut begründeten abweichenden Tathergangsversionen befasst, müssen es sich sowohl die Systemmedien als auch die deutsche „Qualitäts-Justiz“ gefallen lassen, ganz legal im alternativen Medium Internet, vorführt zu werden, wenn ihre Versionen zum Himmel stinken.

 

Die Wartburg
Die Wartburg

Das zentrale Problem der NSU – Story

Doch nun zum Kern des Problems. Es gibt oder gab zumindest dokumentierte Zeugenaussagen, dass aus dem Wohnmobil in besagter Straße im Neubaugebiet Wartburgblick in Eisenach eine Person ausgestiegen ist kurz bevor die Polizei eintraf.

Dies wird in der Berichterstattung mittlerweile völlig unterschlagen. Für diese Person gibt es nur zwei Erklärungen, entweder ein Mittäter der sich nicht umbrachte oder der Mörder von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, eventuell sogar beides in einer Person. Bringt man diese Aussage mit der Zeugenaussage einer Frau zusammen, die nur wenige Meter vom Wohnmobil entfernt durch ihr geöffnetes Fenster wegen Kunststoffbrandgeruch erst aufmerksam wurde und sich absolut sicher ist, dass keine Schüsse gefallen sind, können sich Böhnhardt und Mundlos nicht vor Ort mit einer Schrotflinte selbst bzw. gegenseitig umgebracht haben.

Da die Verstrickung des VS („Verfassungsschutzes“), mittlerweile offenkundig ist, ist es nicht zu weit hergeholt in der Richtung weiter zu denken und in dem Unbekannten einen VSler zu sehen, der das Wohnmobil mit zwei Leichen darin ins Wohngebiet fuhr, es von innen in Brand steckte, um unpassende DNA und Fingerabdrücke zu beseitigen und dann das Weite suchte.

Von den angeblichen Schüssen aus einer MPi, aus dem Wohnmobil heraus, auf die Polizei, wie sie Polizeidirektor Michael Menzel laut:

Gothaer-Polizei-Chef-offenbart-Details-zu-Eisenacher-Bankraub

noch um den 26.11.2011 behauptete, ist Mittlerweile keine Rede mehr. Abgesehen vom Beweis was von Zeugenaussagen so mancher beteiligter Polizisten zu halten ist, stärkt auch das, die vor beschriebene Version von den bereits tot angelieferten „Terroristen“.

Die Wegstrecke von der Sparkasse am Nordplatz zum Wohngebiet Wartburgblick in Eisennach Stregda beträgt recht exakt 2 km über die Abkürzung Wiesenweg, da sie am Ortsrand entlangführt teilweise ohne Bebauung, und auch entlang dem Gelände einer Baufirma mit Baumaschinenvermietung, wo es betriebsbedingt oft recht laut zu geht, gibt es zahlreiche Plätze, wo selbst der Knall von zwei Schrotschüssen nicht weiter auffiele, oder gänzlich unbemerkt bliebe. Es wäre somit noch nicht einmal ein Umweg nötig gewesen, um kurz anzuhalten, Böhnhardt und Mundlos unbemerkt zu killen und anschließend das Wohnmobil wieder am Übernachtungsplatz im Wohngebiet Wartburgblick abzustellen.

Zeitlich ist aber auch ein kilometerlanger Umweg möglich vom Sparkassenüberfall um 9.30 Uhr bis zum Eintreffen der ersten Polizeistreife angeblich gegen 11.00 Uhr sind anderthalb Stunden Zeit. Wie lange das Wohnmobil wieder vor Ort stand ist öffentlich nicht dokumentiert. Es gibt nur mehrere übereinstimmende Aussagen von Anwohnern, dass es über Nacht dort stand und am Morgen für zirka ein Stunde weg gefahren worden war.

 

Wohnmobil
Wohnmobil

Für die kürzeste Strecke 2km braucht man einfach 4 bis maximal 6 Minuten. Wobei alle diese „exakten“ Zeitangaben:

(…)4.November, 9.30 Uhr: In Eisenach wird die Sparkasse am Nordplatz überfallen. (…)

(…)4.November, 9.32 Uhr: Die bei der Polizeidirektion Gotha angesiedelte Soko unter Führung von Michael Menzel kommt zu ersten Schlussfolgerungen: (…)

(…)4. November, 9.35 Uhr: Die Soko schickt alle verfügbaren Kräfte nach Eisenach. “Insgesamt 13 Funkstreifenwagen (…)

(…)4. November, 11 Uhr: In der Mittagszeit wird eine Streifenbesatzung im Eisenacher Ortsteil Stregda fündig. Der weiße “Sunlight” parkt (…)

…wie schon im Falle des Wohnhausbrandes, zuverlässige und Wahrheitsgemäße Angaben suggerieren sollen. Bei genauerer Betrachtung ist das Gegenteil der Fall. Keine Angabe der Behörden ist zuverlässig, denn oft widersprechen mehrere neutrale Zeugen diesen Behauptungen. Auch die Textanalyse deckt Manipulationen auf:

„9.30 Uhr: In Eisenach wird die Sparkasse am Nordplatz überfallen“

Beginn des Überfall wann? Dauer ? Ende des Überfalls?

„9.32 Uhr: Die bei der Polizeidirektion Gotha angesiedelte Soko unter Führung von Michael Menzel kommt zu ersten Schlussfolgerungen:“

Der Schwachsinn springt ins Auge! Selbst wenn über Standleitung Alarm bei der Soko in Gotha Alarm ausgelöst worden wäre, haben die Herrn noch keinerlei Detailinformation über Täter, Ablauf, Art der Flucht, Fluchtfahrzeug, u.ä.! Das kann allenfalls telefonisch nach Ende des Überfalls mitgeteilt werden. Allein die Schilderung beim und Vermittlung vom Notruf zur zuständigen Soko dauert sicher mehr als 2 Minuten. Dann erneute Schilderung des Vorfalls bla, bla, bla…

…Großspuriges Gerede eines kleinen Angebers. Mit seiner Story vom Beschuss durch Maschinenpistole hat sich der Angeber bundesweit disqualifiziert und als Lügner und Übertreiber entlarvt:

4. November, nach 11.30 Uhr: Als sich die Beamten nähern, eröffnen die Täter sofort das Feuer. “Wir wussten, dass sie scharfe Waffen hatten. Sie haben mit einer MPi auf uns geschossen”, erinnert sich Polizeidirektor Michael Menzel .

http://www.thueri…1229938459

Ganz anders der Bericht des Stern und die Aussagen der Anwohner:

zwickauer-terrorzelle-das-raetsel-von-eisenach

(…)Der Tod der beiden NSU-Terroristen Böhnhardt und Mundlos gibt Rätsel auf. Die beiden sollen sich erschossen haben, nur hörten Anwohner keine Schüsse. Das LKA suchte am Wochenende nochmals nach Spuren. (…)

(…)Nach der bisher bekannten offiziellen Darstellung hatten die beiden Männer nach einem Überfall auf eine Sparkasse in Eisenach das Wohnmobil gegen 11.30 Uhr angezündet und sich erschossen. Zwei Polizeibeamte hätten sich zuvor dem verdächtigen Wohnmobil genähert und zwei Schüsse gehört. Während sie in Deckung auf Verstärkung warteten, ging das Wohnmobil in Flammen auf. (…)

(…)”Schüsse sind keine gefallen, das hätte ich gehört” Im Gegensatz zu dieser Darstellung haben die meisten Anwohner und Augenzeugen die ersten Polizisten zwar kommen und das Wohnmobil brennen sehen, aber weder davor noch danach Schüsse gehört. Lediglich eine Familie hatte gegenüber der Polizei von drei Schüssen gesprochen. Eine Frau, die nicht einmal zehn Meter vom letzten Standort des Wohnmobils wohnt, nahm durch ihr geöffnetes Fenster den Geruch von verbranntem Plastik wahr. “Schüsse sind aber keine gefallen, das hätte ich gehört”, sagt sie. (…)

Pump Gun
Pump Gun

Nach derzeit gültiger Version soll Mundlos mit einer Schrotflinte (Pumpgun) Böhnhardt den Kopf weggeblasen haben, dann Feuer gelegt, sich den Lauf in den Mund gesteckt und erneut abgedrückt haben. Wie kann es da einen dritten Schuß gegeben haben? Wie gesagt, alle anderen unabhängigen Zeugen haben die ersten beiden Polizisten kommen sehen, aber weder MP Schüsse noch dumpfe Schrotschüsse gehört. Nicht zwei nicht drei, keine Geschossgarben, gar nichts dergleichen!!!

Weiter mit Teil 3

Bildnachweis:

  • Pump Gun: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Shotgun_Mossberg_590.jpg&filetimestamp=20070127230233 (http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Shotgun_Mossberg_590.jpg&filetimestamp=20070127230233)
  • Gräber: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Stadtgottesacker2.jpg&filetimestamp=20070227025648 (2006-01-13 (original upload date) Quelle Originally from de.wikipedia; description page is/was here. Urheber Original uploader was Bettenburg at de.wikipedia Genehmigung (Weiternutzung dieser Datei) CC-BY-SA-2.0-DE. Lizenz w:de:Creative Commo)
  • Wohnmobil: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Teilintegriertes_WoMo.jpg&filetimestamp=20060309084025 (Es ist erlaubt, die Datei unter den Bedingungen der GNU-Lizenz für freie Dokumentation, Version 1.2 oder einer späteren Version, veröffentlicht von der Free Software Foundation, zu kopieren, zu verbreiten und/oder zu modifizieren; es gibt keine unveränder)
  • Anwalt/Staatsanwalt : http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Advokat,_Fransk_advokatdr%C3%A4kt,_Nordisk_familjebok.png&filetimestamp=20070228194433 (Dieses Bild stammt aus der ersten (1876–1899), zweiten (1904–1926) oder dritten (1923–1937) Version des Nordisk familjebok. Das Werk ist gemeinfrei.)
  • Die Wartburg: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Wartburg_von_Br%C3%BCcke.jpg&filetimestamp=20111013042142 (Deutsch: Wartburg von der Brücke fotografiert Datum 5. August 2005 Quelle Eigenes Werk Urheber Lencer at de.wikipedia. Later version(s) were uploaded by Smial at de.wikipedia. Andere Versionen Von diesem Bild existieren die folgenden Bildbearb)
  • Uwe Mundlos Fahndungsphoto

 

Erstveröffentlichung auf: Onlinezeitung24.de

Kommentare

Dieser Artikel hat 4 Kommentare.

  1. wenn leute keine ahnung haben, entwickeln sie verschwörungsdtheorien. in einem kleinen artikel habe ich gelesen, welche vorbilder mundlos hatte: lindenberg und die böhsen onkelz. die böhsen onkelz wurden gemanagt von michael schmelich, ein enger freund von jürgen trittin und pressesprecher der GRÜNEN in dresden. was waren die hits der band? Türken raus! und Deutschland den Deutschen! am deutschen wesen soll die welt genesen. dann wären wir bei den motiven. statt akribische möchtegernkriminalistische selbsstbeweihräuchernde artikel zu schreiben, sollte man über die motvie dieser beiden mörder sprechen und wer das gedanken gut verbreitet hat: Türken raus.

    • Das Fazit kommt am Schluss. Das Chaos in den Medien und der Berichtslandschaft ist grenzenlos. Schlamperei, Fake, wie weit ist der VS verstrickt?

  2. Wie tarnt man eine grosse Luege? Man versteckt sie unter 100 Halbwahrheiten & kleineren Luegen! Ist den BRD Schergen meisterlich gelungen…hunderte Weltnetzseiten mit x Verschwoerungstheorien…!
    25 von 30 sicher stets richtig…nur wird das BRD Rattensystem das
    Augenmerk stets auf 1,2 der widerlegbaren legen…Faellt das niemanden auf – es aehnelt 11.9. : die Theorie bestehend aus 50
    Verschwoerungsbelegteilchen, das System entlarvt 3 als nicht stimmig
    und erklaert die “Gesamtthese fuer Humbug”…niemals werden peus a peus alle Verschwoerungsteile widerlegt! Dieser Artikel dem mein Kommentar folgt nennt sicher 2 Dutzend Punkte die eine Verschwoerung plausibel erscheinen lassen…wenn ich ala Taeter genau Bescheid weiss was wirklich abgelaufen ist ein leichtes die 3
    Fehler aus den zwei Dutzend Mosaiksteinchen heraus zu filtern…und das reicht in heutiger Zeit alles in Frage zu stellen…! Man sollte vielleicht anders herangehen, den Betrug entlarven indem man die Ungereimtheiten einfach beiseite legt…Voellig egal wielang eine Strecke ist, die wahren Taeter,die BRD hat garantiert ein paar Fallen eingebaut die alle Theorie zum Wanken bringen wuerden. Also “weiche Fakten” : A. Drei Taeter im Untergrund…Warum Untergrund?
    Was haette Zschaepe zu welchem Zeitpunkt zu befuerchten gehabt?
    Was die beiden Uwe’s- geht jemand 13 Jahre bewusst in den Untergrund fuer Vergehen die im Maximalfall irgentwo naehig der
    Bewaehrungsschnittstelle liegen und deren Verjaehrungsfrist leicht herauszufinden ist? 3 Personen, 13 Jahre Untergrund – 39 Jahre gesamt, in weit ueber dreissig Jahren Untergrund maximal wegen Meldevergehen! B.die Doenermorde – alle Fakten einmal egal…Warum,welches Ziel hatten “Uwe & Uwe”…welche Idee koennte denkbar dahinterstecken? ! Was die BRD Kakerlaken servieren ist Bullshit par excellence – das kolportierte Ziel das die Allahu Akbas Deutschland verlassen mit Hilfe dieser Morde !? Da iat ja selbst der Holocaust logischer kreiert! Spiele ich es einmal durch…Allahu Akba soll dank meiner Waffen inspiriert werden die “Esel anzulassen” und ins heimische Wuestenerdloch zu kriechen…! Wie wuerde ich meine Wehrkraft einsetzen um erfolgsoptimierend zu arbeiten…was tuen und vor allem was nicht! Auf keinen Fall wuerde ich quer durch die Republik ein Dutzend Geschaeftstuerkys abknallen…die Taten wuerden in keinster Weise fuer sich sprechen und selbst wenn irgenteiner Spass an Bekennerbriefreundschaften hat…es gibt immer Trittbrettfahrer & mehr als 90% Allahu Akba wuerde trotzdem Geschaefte hinter den Morden vermuten! Niemand wuerde gehen, im Gegenteil…da nur Maenner ,Famillienoberhaeupter im Fadenkreuz stehen wuerden ebend diese nur ihee Verteidigungsfaehigkeit staerken!Die Gesamtzahl Allahu Akba wuerde weiter rattengleich wuchern. Also was macht Sinn? ! “Toete ich den Koenig folgt nur ein Neuer,toete ich seinen ersten Sohn wird er haerter,mache ich aber weiter wird der Koenig spaetestens nach dem Tod des Vorletzten Sohnes weich…bevor ich den letzten verbliebenen auch noch toete
    wird er verhandlungsbereit und ich habe gewonnen!”…Burkatas,Allahu Akba Brutstationen,Korankindergaerten,Muselmanenschulen waeren mein Priorziel gewesen…ich haette sas angegriffen was sie am schlechtesten verteidigen haetten koennen…nur dann waeren sie
    bereit gewesen in meinem Sinne zu handeln…sie haetten erst ihre Burkatas & die Wuerfe in die “wuestliche Heimat zurueckgeschickt” um dann ihre Restgeschaefte abzuwickeln und irgentwo in Sicherheit neu begonnen…natuerlich nicht alle,aber zumindest der Teil der intelligent genug ist permanent Ablehnung zu spueren…!
    Und so und nur so haette die BRD Muenchhausennummer ihren Sinn- da die “gedoenerte Serie” aber extremst moeglich gegenteilig verlaufen ist kann dieser Bullshit so nicht stimmen…!Hier reicht gesunder Menschenverstand unter voelligem Verzicht einer Verschwoerungstheorie um das zu erkennen!
    Awaiting…worauf auch immer…