KLIMA

Die “Fieberkurve” des Planeten will einfach nicht steigen

Seit dem Jahr 1998 will die “Fieberkurve” unseres Planeten einfach nicht mehr so ansteigen, wie es die Klimamodelle vorausgesagt haben. Jetzt haben der Weltklimarat IPCC und der britische Wetterdienst (Met Office) reagiert.

Im Entwurf des kommenden, 5. IPCC-Berichts, zeigt die Fieberkurve des Planeten nunmehr nicht mehr steil nach oben, sondern es zeigt sich ein Temperaturplateau mit stagnierenden Temperaturen seit 1998. Die derzeitige Temperaturentwicklung liegt dabei nicht im oberen, sondern im unteren Bereich der bisherigen IPCC-Szenarien.


Abbildung zur Temperaturentwicklung aus dem Entwurf des kommenden IPCC-Berichts (AR5): FAR steht für den ersten IPCC-Bericht von 1990, SAR steht für den zweiten IPCC-Bericht von 1995, TAR steht für den dritten IPCC-Bericht von 2001, AR4 steht für den vierten IPCC-Bericht von 2007.

Die Spannbreite der Szenarien aus den vier vorangegangenen IPCC-Berichten ist verzeichnet, sowie die gemessene Temperaturentwicklung, welche durch schwarze Punkte (mit Fehlerbalken) gekennzeichnet ist. Deutlich zu erkennen ist, dass die derzeitige Temperaturentwicklung im unteren Bereich der IPCC-Szenarien liegt und sich der Tempearturanstieg in den letzten Jahren nicht beschleunigt hat.

Auch der britische Wetterdienst (Met Office) hat jetzt auf die stagnierende Temperaturentwicklung der letzten 15 Jahre reagiert. Die Temperaturkurve zeigt jetzt nicht mehr steil nach oben, sondern es zeigt sich ein Temperaturplateau, dass bis ins Jahr 2017 andauern soll.

Die ursprüngliche Prognose des britischen Wetterdienstes lag bei einem Temperaturanstieg um 0,4 Grad bis 2017 gegenüber dem Jahr 1998.

Die neue Prognose des britischen Wetterdienstes wurde deutlich nach unten korrigiert und zeigt ein Temperaturplateau, welches von 1998 bis ins Jahr 2017 reichen soll.

Einer Einschätzung der Global Warming Policy Foundation (GWPF) nach wird sich die neue Prognose bis 2017 höchstwahrscheinlich ebenfalls, trotzdem sie nun bereits nach unten korrigiert wurde, als falsch herausstellen. Immerhin gibt der Wetterdienst selbst eine Fehlerquote von Plusminus 0,15 Grad an.

Quellen

Globale Erwärmung: Anzeichen schmelzen dahin

Die Lawine kommt ins Rollen: Britischer Wetterdienst reduziert Erwärmungsprognose bis 2020 drastisch

Entwurf 5. IPCC-Bericht

Kommentare

Dieser Artikel hat 58 Kommentare.

  1. @ MIchael Krüger

    Jetzt haben der Weltklimarat IPCC und der britische Wetterdienst (Met Office) reagiert.

    Jetzt kommen Sie schon wieder zum x-ten Mal mit diesen alten Kamellen! Ihre Darstellung der Dinge ist so falsch! Ich habe echt keine Lust mehr, Ihnen Ihren Unsinn erneut zu zerpflücken!

    Weder der Weltklimarat noch der britische Wetterdienst haben auf irgendetwas reagiert! Die globale Erwärmung schreitet ungebremst weiter:

    http://www.scilogs.de/wblogs/gallery/16/FR_fig5.png

  2. Jetzt wird es peinlich.

    Herr Gans freute sich ja schon über die Aussagen des UK Met Office und ist in seinem letzten Kommentar auch immer noch der Überzeugung, dass damit sein und Ihr Dogma bestätigt würde.

    Um die derzeitige experimentelle Präzisierung der Klimamodelle, um die kurzfristigen Schwankungen besser abbilden zu können, wird sich dort, wie an vielen Instituten bemüht. – Das findet sich übrigens auch in den Entwürfen des Klimaberichtes wieder, in dem all diese gesammelt dargestellt werden.

    Also bleibt nur festzustellen, dass es erfreulich ist, dass Sie diese Bemühungen würdigen, und dass Sie mit dem UK Met Office übereinstimmen, dass den langfristigen Klimatrend der Erwärmung bekräftigt, was ja auch bei einer wissenschaftlichen Betrachtung des langfristigen Trends unbestreitbar ist:
    http://www.woodfortrees.org/plot/uah/from:1977/plot/gistemp/from:1977/plot/hadcrut3vgl/from:1977/plot/rss/from:1977/plot/uah/from:1977/trend/plot/gistemp/from:1977/trend/plot/uah/from:1977/mean:60/plot/gistemp/from:1977/mean:60

    Nur Ihre Schlussfolgerungen sind peinlich.

    Ach, jetzt habe ich es wieder ernst genommen, aber Sie wollen ja nur veräppeln und schreiben dann wieder, dass Sie mich vorgeführt haben, weil ich es ernst genommen habe. Gut, dass ich es noch gemerkt habe :) .

    • Ach, Herr Meinel, würden Sie zumindest ansatzweise versuchen zu verstehen, wäre da kja ok, so aber demonstrieren Sie nur Obrigkeitsgläubigkeit in negativster Ausprägung.
      Versuchen Sie sich doch mal zumindest an die Basics der Fakten zu halten.
      Seit fast 2 Dekaden keine Erwärmung – punktum

  3. Die globale Erwärmung schreitet ungebremst weiter

    In der Phantasiewelt… (“Annual averages of the adjusted data,“)

  4. Sie wissen was “adjusted data” sind, Herr Kipp?

    Meist “seasonal adjusted data”, also um saisonale Einflüsse bereinigt oder allgemein um das allgemeine Auf-und-Ab, das Rauschen, um das was sowieso da ist, bereinigt, um das zu Erkennen, was aufgrund der Fragestellung betrachtet werden soll.

    Dieses statistische Verfahren gibt es vor allem in der Ökonomie und der Ökologie, also bei wiederkehrenden Umwelteinflüssen. Wenn Sie ältere Diskussionen hier anschauen, hatten wir diese hier mehrfach, bspw. vor Jahren bei Strömungen. Doch wenn man bei der Dokumentation der jeweiligen Indizees nachschaut, sind dies selbstverständlich nachvollziehbar. Neben der Kallibrierung ist es einer der wichtigsten Algorithmen, um eine übergreifende wissenschaftliche Zusammenarbeit sinnvoll zu gestalten.

    Leider kommt es recht häufig bei weniger wissenschaftlich Bewanderten vor, dass hier eine Manipulation vermutet wird. Da wir uns hier in einem populären Blog befinden und oftmals gar bewusst unwissenschaftliche Argumente verwendet werden, ist es sogar die Regel :) .

    • Und Sie Herr Meinel wissen, ob Herr Kipp wissenschaftlich bewandert ist oder nicht.
      OK, Sie wissen es nicht, wie so vieles, und unterstellen einmal mehr, ganz subtil und mit einem dümmlichen Grinsen.
      Es wird schon was hängen bleiben…..

  5. @Thorsten

    Jetzt kommen Sie schon wieder zum x-ten Mal mit diesen alten Kamellen! Ihre Darstellung der Dinge ist so falsch! Ich habe echt keine Lust mehr, Ihnen Ihren Unsinn erneut zu zerpflücken!

    Dann tragen Sie doch mal Ihre Fakten vor.

    Weder der Weltklimarat noch der britische Wetterdienst haben auf irgendetwas reagiert! Die globale Erwärmung schreitet ungebremst weiter:

    http://www.scilogs.de/wblogs/gallery/16/FR_fig5.png

    Sie haben offensichtlich nicht mitbekommen, dass Herr Rahmstorf, von welchen dieser Graf stammt, im Gegensatz zu den Vorjahren am neuen IPCC-Bericht nicht mehr als Autor mit dabei ist. Herr Rahmstorf mit seinen “Manipulationen” ist anscheinend selbst für den IPCC untragbar geworden.

    • @ Michael Krüger

      Dann tragen Sie doch mal Ihre Fakten vor.

      Das habe ich in früheren Ihrer Artikel wiederholt getan. Ich wiederhole mich nur ungern!

      Sie haben offensichtlich nicht mitbekommen, dass Herr Rahmstorf, von welchen dieser Graf stammt, im Gegensatz zu den Vorjahren am neuen IPCC-Bericht nicht mehr als Autor mit dabei ist. Herr Rahmstorf mit seinen “Manipulationen” ist anscheinend selbst für den IPCC untragbar geworden.

      Unzählige Autoren des IPCC wirken dort nur zeitweise mit. Ich könnte Ihnen da auch Klimaskeptiker bennennen. das ist doch völlig normal! Bitte belegen Sie Ihre Manipulationsvorwürfe gegen Prof. Rahmstorf! Darum habe ich Sie schon früher wiederholt gebeten, vergeblich! Ihre haltlose Verleumdung und üble Nachrede ist strafbar, Herr Krüger! Manipulationen gibt es immer wieder bei Klimaskeptikern, siehe Monckton, Beck, Svensmark, u.a.

      Warum nimmt man Sie nicht als Autor beim IPCC, Herr Krüger? Offenbar sind Sie für den IPCC nie tragbar gewesen…!

      • @Thorsten
        Lerne erstmal den Begriff Manipulation zu verstehen. Btw hat Herr Krüger Dir den Beleg schon mehrfach gebracht.
        Wenn Du aber gewohnheitsmäßig bei jedem neuen Artikel Deinen eh schon niedrigen Kenntnisstand per Tilt auf Null zurücksetzt ist das Dein alleiniges Problem.

    • Wie sagte einst ein gewisser Marotzke
      Rahmstorf hat es argumentativ aus der Kurve getragen.
      Der Spruch, treffend wie er ist , hat nicht das Geringste an Aktualität eingebüßt, im Gegenteil :D

  6. @Meinel

    Herrlich Herr Meinel:

    Um die derzeitige experimentelle Präzisierung der Klimamodelle, um die kurzfristigen Schwankungen besser abbilden zu können, wird sich dort, wie an vielen Instituten bemüht. … Also bleibt nur festzustellen, dass es erfreulich ist, dass Sie diese Bemühungen würdigen, und dass Sie mit dem UK Met Office übereinstimmen, …

    Sie bestätigen sich selbst Ihr eigenes Dogma. ;-)

    Beinahe hätte ich Sie ernst genommen. ;-)

    • @Michael Krüger
      irgendwie meint Herr Meinel es immer wieder zu schaffen, die offizielle Klimawissenschaft zu konterkarieren.

      Ist echt ein schräger Typ :D

  7. Oh, Herr Gans,

    haben Sie bei mir eine Kamera installiert, um meine Mimik beurteilen zu können?
    Wenn es Ihnen Spaß macht :) .

    Nö, ich kennen weder von Herrn Kipp, Ihnen oder Herrn Krüger die wissenschaftliche Bewanderung, da ich weder sie persönlich kenne, noch daran interessiert bin.

    Ich beschreibe ein statistisches Verfahren und dessen Nutzen. Wozu Sie sich selbst zählen und ob Sie dies als “Obrigkeitsgläubigkeit in negativster Ausprägung” ansehen, ist Ihre persönliche Sache.

  8. Freut mich, Herr Krüger,

    dass ich Ihnen wieder einmal eine Freude gemacht habe, obwohl Sie mir dabei nicht erklärt haben, ob Sie nun Ihre Würdigung der Bemühungen und die inhaltliche Übereinstimmung mit dem UK Met Office bestätigen oder zurückweisen.

    Wahrscheinlich ist es aber wie üblich, dass Sie lediglich auf das Persönliche ausweichen und das Inhaltliche ignorieren, nicht wahr, lieber Herr Krüger :) .

    (Btw: Wenn Sie meinen ironisch zu sein, sollten Sie dies nicht durch ein Emoticon anzeigen. Es konterkariert das, was Ironie auszeichnet. Oder aber Sie sind gar nicht ironisch und versuchen es nur durch ein Emoticon vorzutäuschen. Das macht natürlich Sinn.)

  9. @Thorsten

    Das kennen wir ja schon, Sie stehen argumentativ mit dem Rücken an der Wand und dann kommt wieder sowas:

    Ihre haltlose Verleumdung und üble Nachrede ist strafbar, Herr Krüger! Manipulationen gibt es immer wieder bei Klimaskeptikern, siehe Monckton, Beck, Svensmark, u.a.

    Darf ich nochmals daran erinnern, Herr Rahmstorf wurde rechtskräftig verurteilt, wegen seiner Entgleisungen, weil er über eine Journalistin öffentlich in seinem Blog hergezogen ist. Seine Vorwürfe waren nicht haltbar, meine sind es hingegen schon.

    Was ich gerne mal wissen würde: Warum biedern Sie sich eigentlich bei Herrn Rahmstorf so an? Und warum stellen Sie den auf einen Sockel? Ich verstehe nicht, dass man sich solch einer Person derartig unterwerfen kann und Ihre Würde dabei flöten geht.

  10. @Meinel

    Herrlich Herr Meinel:

    Meist “seasonal adjusted data”, also um saisonale Einflüsse bereinigt oder allgemein um das allgemeine Auf-und-Ab, das Rauschen, um das was sowieso da ist, bereinigt, um das zu Erkennen, was aufgrund der Fragestellung betrachtet werden soll.

    Sie bestätigen sich erneut Ihr eigenes Dogma. ;-)

    • @ Michael Krüger

      Darf ich nochmals daran erinnern, Herr Rahmstorf wurde rechtskräftig verurteilt, wegen seiner Entgleisungen, weil er über eine Journalistin öffentlich in seinem Blog hergezogen ist. Seine Vorwürfe waren nicht haltbar, meine sind es hingegen schon.

      Auch das ist eine Lüge! Es gab einen Vergleich! Dabei ging es überhupt nicht um wissenschaftliche Erkenntnisse! Nach meiner Ansicht ist er auch nicht entgleist!

      Näheres hierzu finden Sie hier:

      http://www.scilogs.de/wblogs/blog/relativ-einfach/wissenschaft-medien/2011-12-08/rahmstorf-im-zerrspiegel

      Was sollen Ihre ständigen sachfremden Diffamierungen gegen Prof. Rahmstorf?

      Was ich gerne mal wissen würde: Warum biedern Sie sich eigentlich bei Herrn Rahmstorf so an?

      Ich biedere mich niemandem an! Ich widerspreche nur Ihren ständigen polemischen Angriffen gegen Prof. Rahmstorf!

      Mal eine Frage Herr Krüger? Hat Prof. Rahmstorf Ihnen oder Ihrer Familie in einem früheren Leben etwas getan, dass Sie so traumatisiert sind und ständig gegen ihn hetzen müssen? Reagieren Sie über Prof. Rahmstorf Ihre Agressionen ab? Sie solten sich mal einen Sandsack zulegen. Dann müssen Sie auch Ihre Frau weniger schlagen, Herr Krüger…!

    • Da auch Sie sich wiederholen:

      Freut mich, Herr Krüger,

      dass ich Ihnen wieder einmal eine Freude gemacht habe, obwohl Sie mir dabei nicht erklärt haben, ob Sie nun Ihre Würdigung der Bemühungen und die inhaltliche Übereinstimmung mit dem UK Met Office bestätigen oder zurückweisen.

      Wahrscheinlich ist es aber wie üblich, dass Sie lediglich auf das Persönliche ausweichen und das Inhaltliche ignorieren, nicht wahr, lieber Herr Krüger :) .

      (Btw: Wenn Sie meinen ironisch zu sein, sollten Sie dies nicht durch ein Emoticon anzeigen. Es konterkariert das, was Ironie auszeichnet. Oder aber Sie sind gar nicht ironisch und versuchen es nur durch ein Emoticon vorzutäuschen. Das macht natürlich Sinn.)

  11. @Thorsten

    Mal eine Frage Herr Krüger? Hat Prof. Rahmstorf Ihnen oder Ihrer Familie in einem früheren Leben etwas getan, dass Sie so traumatisiert sind und ständig gegen ihn hetzen müssen?

    Nun, es ist ja nicht so, ich berichte nicht nur über Rahmstorf, sondern auch regelmäßig über Latif, Schellnhuber, Hansen, Mann. Warum könnte das wohl so sein? Fragen Sie sich das mal selbst. Was haben diese Herren denn gemeinsam?

    @Meinel

    Freut mich Herr Meinel, dass Sie meine konstruktive Kritik entgegennehmen. Nur sollten Sie dabei die dogmatische Brille ablegen, denn Sie stecken mich gerade in eine Schublade. Und Schubladendenken ist Ihnen doch eigentlich zuwider?

    Ich wollte Sie eigentlich nur darauf hinweisen, dass Sie zu Monologen neigen und Ihr Dogma dabei selbst bestätigen. Achten Sie mal darauf.

    Hier einmal ein Beispiel. Bestätigen sich die Vorhersagen der Klimainstitute, so bestätigen sie deren gute Arbeit. Bestätigen sich die Vorhersagen der Institute nicht, so würdigen Sie die gute Arbeit, die geleistet wurde und loben die Bemühungen um mehr Genauigkeit, um ein ganzheitliches Bild zu erlangen, welches die These der menschgemachten, globalen Erwärmung weiter stützt. Sie bestätigen sich also Ihr eigenes Dogma. Hier kann ich mir in der Tat die Ironie nicht verkneifen, dass ist aber nicht beleidigend gemeint.

    Eigentlich, ja eigentlich kopiere ich nur die Methoden der Klimaschützer. Das Sie Herr Meinel und Thorsten das nicht merken, wundert mich doch sehr. Sie regen sich im Grunde genommen also über das Verhalten der Klimaschützer auf, wenn Sie sich über mich und meine Artikel aufregen.

    • @Krüger, lassen Sie sich nicht auf die ad hominem Diskussion ziehen, das wird dann immer unsachlicher.

      Skeptiker arbeiten GRUNDSÄTZLICH anders als AGW-Ideologen.

      Es ist ein GRUNDSÄTZLICHER Unterschied ob man eine Faktenfälschung begeht (hokeystick, Rahmstorf) oder ob man eine solche aufdeckt.

      Lieber Herr @Thorsten,
      Keine der bekannten “Globaltemperaturberechner” bestätigt einen solchen Temperaturverlauf wie ihr link von Rahmstorf,
      das ist also eine FÄLSCHUNG!!!

      Siehe:
      UAH temperatures
      RSS temperatures
      HadCRUT3 temperatures
      NCDC temperatures
      GISS temperatures
      AMSU temperatures

      gehen Sie in sich!

      mfG

  12. Wo wir gerade so schön bei konstruktiver Kritik sind, lieber Herr Krüger,

    Sie sollten nicht ganz so einfache Schlussfolgerungen ziehen, denn mit Ihren Grundannahmen könnte Sie ja auch einfach daneben liegen. Bspw. bei Ihrer Vermutung was ich erkenne, geschweige denn was Ihre regelmäßigen “psychologischen Analysen” betrifft :)

    Es ist aber richtig, dass ich “zu Monologen neige”. Hat natürlich erstens damit zu tun, dass Sie regelmäßig ab einem bestimmten Punkt inhaltliche Argumente ignorieren und stattdessen beginnen mit persönlichem zu provozieren und zweitens, dass ich meine Argumente dezidiert und differenziert vortrage.

    Was Ihr Beispiel und Ihre Verknüpfung mit Ihrer Vermutung über die “Methoden der Klimaschützer” angeht, wäre es interessant, ob denn Sie Ihr Dogma überprüfen können:

    1. Da es im Moment um meteorologische Messungen und Klimamodelle ging, wäre die erste Frage, ob für Sie alle Meteorologen, alle Physiker und Mathematiker, die an der Entwicklung von Klimamodellen beteiligt sind, Klimaschützer sind?

    2. Sie berufen sich zum Teil in Ihren Artikeln und Argumenten auf meteorologische Messungen und Klimamodelle dieser Wissenschaftler. Machen Sie es nur, wenn es Ihrem Dogma entspricht oder gelten die Forschungsergebnisse auch, wenn sie dem entgegengesetzt sind?

    3. Ein Problem, was Sie auch schon in Ihren Artikeln aufgegriffen haben, ist das der langfristigen und der kurzfristigen Prognosen. Mit einer guten überprüfbaren Genauigkeit funktionieren die Klimamodelle über mehrere Jahrzehnte, aber sobald es in die Richtung eines einzelnen Jahrzehnt geht, sind die lokalen und zeitlichen Schwankungen zu groß, um relativ sichere Aussagen zu treffen. Daher haben Sie – wohl begründet – Forscher angegriffen, die dies in Boulevardmedien dennoch taten. Das UK Met Office arbeitet nun in einem “Testbetrieb” daran, diese kurzzeitigen Schwankungen besser abbilden zu können.
    Würdigen Sie deren Bemühungen? Stimmen Sie inhaltlich mit deren Bewertung zum langristigen Erwärmungstrend überein oder stimmen Sie nur überein, dass die kurzzeitigen Schwankungen der letzten beiden Jahrzehnte die Modelle nicht gut genug abgebildet haben? Oder in Ihrem Dogma ausgedrückt: Die Modelle haben die Stagnation der Erwärmung nicht abgebildet, also gibt es keine mehr.

    4. Wenn Ihre Veräppelung, das Ignorieren von Argumenten usw. ein Spiegelvorhalten ist, was die Methoden der Klimaschützer zeigen soll, wer sind denn nun diese Klimaschützer, die dies tun? Also ich arbeite hier mit Technikern, Physikern und Handwerkern und da geht es um ganz pragmatische Problemlösungen. Sie müssen sich in anderen Kreisen bewegen.

    5. Das letzte ist sicherlich vergebliche Liebesmüh: Es wäre Energieverschwendung sich aufzuregen. Wier schon oft gesagt, ich kenne Sie nicht und es ist ganz amüsant und zum Teil auch hilfreich sich über dieses Forum mit bestimmten Fragen auseinanderzusetzen. Aber nur weil ich nicht ganz knapp, oberflächlich oder gar polemisch argumentiere, wie andere hier, sollten Sie nicht glauben, dass hiermit eine große Aufregung einhergeht.

    • @Michael Meinel, ich darf für Krüger antworten

      zu 1)
      nein, eher Parasiten,
      denn es gibt bisher keine plausible Möglichkeit das Klima oder das Wetter zu schützen. Klimaschützer sind also Betrüger.

      zu 2)
      dazu reicht schon der gesunde Menschenverstand, denn es müsste mindestens eine messbare Korrelation zwischen CO2 und Temperatur bestehen, die gibt es nicht.
      z.B. http://csccc.fcpp.org/files/f13.jpg

      zu 3)
      siehe 2) sind 600 Millionen Jahre lang genug?

      zu 4)
      soll das eine Frage sein? In meinen “Kreisen” macht man Witze über die “Klimaretter” und ärgert sich über die steigenden Energiepreise und die idiotische Verteufelung des Autos.
      Sie verdienen offensichtlich Geld mit dem Klimaschwindel. Da muss man natürlich anders reden.

      zu 5)
      wieder keine Frage.
      Ich verstehe Sie,
      man soll sich bitte über die steigenden Energiepreise und die idiotische Verteufelung des Autos nicht ärgern.

      mfG

  13. Sie wissen was “adjusted data” sind, Herr Kipp?

    Ja, das weiß ich. Wissen Sie denn auch, was die von Herrn Seifert gezeigte “Temperaturkurve” zeigt? Ein kleiner Tipp: Es ist nicht die gemessene Temperatur.

    • @ Rudolf Kipp

      Ja, das weiß ich. Wissen Sie denn auch, was die von Herrn Seifert gezeigte “Temperaturkurve” zeigt? Ein kleiner Tipp: Es ist nicht die gemessene Temperatur.

      Hätte ich tatsächlich gemessenen Temperaturen gezeigt wäre mir vorgehalten worden ich würde Äpfel mit Birnen vergleichen…

      • @Thorsten

        Hätte ich tatsächlich gemessenen Temperaturen gezeigt wäre mir vorgehalten worden ich würde Äpfel mit Birnen vergleichen…

        Würdest Du wenigstens das machen, wäre das ja so halbwegs ok, aber Obst mit Gemüse, oder auch mit garnichts zu vergleichen, das trifft es etwas eher, Deine Vergleiche hinken nicht nur immer, nein, da ist mindestens immer ein Einbeiniger dabei.

      • @Thorsten,
        nein, dann wären wir ausnahmsweise mal einer Meinung gewesen.
        Lügen haben kurze Beine.
        Es wird im Augenblick nun mal nicht wärmer!

        Siehe:
        UAH temperatures
        RSS temperatures
        HadCRUT3 temperatures
        NCDC temperatures
        GISS temperatures
        AMSU temperatures

        gehen Sie in sich!

        mfG

  14. @Meinel

    Ihre 5 Fragen zeigen leider Ihr Unverständnis auf. Sie können sich nicht in die Lage von Klimaskeptikern versetzen.

  15. Nicht nur in diesem Blog lässt sich gut beobachten, dass die Reaktionen der Klimaskeptiker immer hysterischer werden.

    Mit allen Mitteln versuchen Sie, sich der realen Welt zu entziehen und bauen ihr eigene Phantasiewelt auf, Was ihnen dazu an “Fakten fehlt, wird flugs hinzugedichtet.

    Wenn es denn Spaß macht. Ich kann mich jedenfalls sehr gut darüber amüsieren, wenn sie wieder alle Register ziehen, um unbedarfte Mitmenschen nach Strich und Faden zu täuschen. Falls überhaupt, werden sie damit nur kurzfristig Erfolg haben.

    Nicht einmal in Amerika haben die Klimaskeptiker trotz enormen Propaganda- und Geldeinsatzes damit Wirkung erzielen können, denn gerade nach den Wetter-Ereignissen des letzten Jahres glaubt kaum noch ein Ami, dass das nichts mit der Klimaerwärmung zu tun hat.

    • @ Michael Krüger

      Ihre 5 Fragen zeigen leider Ihr Unverständnis auf. Sie können sich nicht in die Lage von Klimaskeptikern versetzen.

      In der Tat, Klimaskeptiker befinden sich in der traurigen Lage, dass ihre Doktrin nach und nach von der Realität überholt wird und sie entweder die Realität anerkennen müssen oder weiter an ihrer Doktrin festhalten. Ich habe für dieses von mir erwartete Problem Verständnis, aber in die Lage von Klimaskeptikern kann und will ich mich in der Tat nicht hineinversetzen….

    • @Boris Krause ich vermute, weil du dich nicht so ganz klar ausgedrückt hast wer da was fälscht,
      du meinst wahrscheinlich die gefälschte Rahmstorf-Kurve,
      über die wir uns aufregen.
      der Mann hat immer noch seinen Posten im Staatsdienst, kaum zu glauben,
      aber auch er kann das Klima nicht ändern.
      Es ist leicht erkennbar dass er fälscht,

      siehe
      UAH temperatures
      RSS temperatures
      HadCRUT3 temperatures
      NCDC temperatures
      GISS temperatures
      AMSU temperatures

      gehen Sie in sich!

      mfG

        • @Meinel
          Ihre “Schlussfolgerungen” sind reinste Provokation, also typisches Nebelkerzen werfen.
          Ich stelle fest, an der von Ihnen angekündigten außergewöhnlichen Hitzewelle downunder ist nichts Außergewöhnliches, nicht mehr, nicht weniger meine Aussage, und die von JoNova aus Downunder – die sich auch Ihres BOM annimmt, auf das sich unsinngerweise der DWD beruft, weil die wiederum auf das AGW Dogma abheben.

        • @Meinel

          Fein Herr Meinel.

          Hier das aktuelle Wetter aus Ihrer Region.

          Lahntal, 17.01.2013, Temp.: -5°C Nacht, -2°C Tag, Schnee.

          Und mindestens bis zur Mitte der nächsten Woche soll es so kalt bleiben. ;-)

  16. @Meinel

    Vorläufiger Bericht des DWD zur Hitze in Australien

    Hier das aktuelle Wetter aus Ihrer Region.

    Lahntal, 15.01.2013, Temp.: -9°C Nacht, -1°C Tag, Schneefall.

    Und mindestens bis zur nächsten Woche soll es so kalt bleiben. ;-)

    • @ Michael Krüger

      Hier das aktuelle Wetter aus Ihrer Region.

      Lahntal, 15.01.2013, Temp.: -9°C Nacht, -1°C Tag, Schneefall.

      Zu Ihrer Information: Wir haben derzeit in der Region Winter!

      Der Oktober, November, Dezember und die erste Januarhälfte waren allesamt in Deutschland teilweise deutlich zu warm!

      Die aktuellen Temperaturen in Südaustralien und Tasmanien sprengen mit über 50 °C alle Rekorde seit Beginn der Aufzeichnungen!

      Das sollten Sie schon als Tatsache annehmen!

      • @ W.Paul

        du meinst wahrscheinlich die gefälschte Rahmstorf-Kurve

        Herr Paul, diese Ihre Behauptung ist üble Nachrede und Verleumdung gem. StGB, sofern Sie diese nicht belegen können.

        Bitte weisen Sie konkret nach, wo und inwiefern Prof. Rahmstorf seine Temperaturkurve gefälscht hat! An welcher Stellschraube hat er hierfür gedreht? Hat er GISS-Daten verfälscht? Hat der die Skalierung verändert?

        Bei den Klimaskeptikern Monckton, Beck, Svensmark u.a. wurden die Manipulationen belegt und nachgewiesen! Wo kommt Ihr Nachweis?

        • @Thorsten

          Bei den Klimaskeptikern Monckton, Beck, Svensmark u.a. wurden die Manipulationen belegt und nachgewiesen! Wo kommt Ihr Nachweis?

          Falsch.

        • @Thorsten, ich kenne den §, also sei etwas vorsichtiger!
          Den Nachweis hast du selbst geliefert, schäm dich, das auch noch zu vergessen !
          zitat @Thorsten:
          “Die globale Erwärmung schreitet ungebremst weiter:

          http://www.scilogs.de/wblogs/gallery/16/FR_fig5.png

          Das ist die Fälschung,
          ist sie nun von Rahmstorf oder nicht?
          kannst du das beantworten oder nicht?
          Vielleicht muss er bald seinem Prof. Dr. zurückgeben.

          mfG

      • @Thorsten

        Die aktuellen Temperaturen in Südaustralien und Tasmanien sprengen mit über 50 °C alle Rekorde seit Beginn der Aufzeichnungen!
        Das sollten Sie schon als Tatsache annehmen!

        Warum sollte er ?
        Es ist schlicht und ergreifend falsch, wie Du erneut hier sehen kannst, denn ich hatte es bereits schon einmal verlinkt, aber Deine Faktenresistenz ist ja schon sprichwörtlich :D

  17. @Thorsten

    Fein Thorsten.

    Hier das aktuelle Wetter aus Ihrer Region.

    Siegerland, 17.01.2013, Temp.: -6°C Nacht, -3°C Tag, Schnee.

    Und mindestens bis zur Mitte der nächsten Woche soll es so kalt bleiben. ;-)

    Ach Übrigens, ich komme gerade vom Eislaufen. Das ist seit einigen Tagen in Bremen schon wieder möglich. ;-)

    http://www.bremer-eisverein.de/Galerien/2013/BEV-130115_1/thumb.html

    Fast ganz Deutschland liegt unter einer geschlossenen Schneedecke, auch hier in Bremen fängt es gerade wieder an zu schneien. ;-)

      • @thorsten, denk an § 187 StGB ! bis zu 5 Jahre Freiheitsstrafe!

        also wo bitte hat Beck “manipuliert”?

        Mit Monckton, einem wirklich eindrucksvollen Kämpfer für die Wahrheit,
        bin ich auch nicht immer mit allem einverstanden,
        jedenfalls hatte ich zeitweise den Eindruck, er glaubt an die “Klimawirksamkeit” von CO2, was natürlich falsch ist.
        Aber ist das so wichtig?
        Weist du , Herr thorsten,
        diese AGW-Ideologie, die du recht unverschämt unterstützt,
        hat einfach soviel Fehler, dass man gar nicht weis wo man mit Kritik anfangen soll.
        Und deshalb gibt es im Netz auch erheblich mehr Kritiker als Befürworter.
        Also buchstäblich überall, wo man etwas genauer hinblickt,
        bei dieser AGW-Ideologie sieht man Fehler über Fehler.
        Weist du, Herr Thorsten,
        deshalb gibt es auch so verschiedene Kritiker.
        Wer sich z.B. mit dem Meerespiegel beschäftigt weis:
        falsch, die Südseeinseln sind nicht einen mm abgesunken,
        oder wer sich mit der Sahara beschäftigt weis:
        falsch, die Sahara ist nicht größer geworden sondern kleiner!

        und selbst wer sich etwas genauer mit der Arktis beschäftigt,
        kann sehen,
        2012 war übers ganze Jahr kein absoluter Minusrekord!
        Was für einen Quatsch konnte man da lesen!

        Also ist diese AGW-Klicke einschl. Herrn Rammsdorf eine Lügenbande!
        Ich kann das auch anders formulieren, das würdest du es aber vermutlich nicht verstehen.
        Die AGW zu unterstützen besonders in den letzten 15 Jahren ist imho kein Kavaliersdelikt mehr.

        http://tinyurl.com/7ak6re6

        mfG

    • @ Michael Krüger

      Fast ganz Deutschland liegt unter einer geschlossenen Schneedecke, auch hier in Bremen fängt es gerade wieder an zu schneien.

      Das ist völlig normal für diese Jahreszeit, Herr Krüger, wir haben Winter. Die erste Januarhälfte war viel zu mild, in München sass man bei über 20 °C im Biergarten!

      • @Thorsten

        Das ist völlig normal für diese Jahreszeit, Herr Krüger, wir haben Winter.

        Den es dieser Form schon garnicht mehr geben dürfte :D

        in München sass man bei über 20 °C im Biergarten!

        Fön, UHI
        :D
        Nicht immer so ins Hemd machen, das gibt so hässliche Flecken :D
        Die Fälschung, die Du Monckton unterstellt ist mittlerweile eine der Wahrheit nahe kommende grafische Darstellung der faktische Gegebenheiten :D

        Und in Bezug auf Svensmark ist mir neu, dass eingestandene / korrigierte Irrtümer Fälschungen sind, Du hast da eine etwas verquere Betrachtungsweise, gewissermaßen “thorstenesk”
        :D

  18. Nicht nur in Bremen, auch bei im Mittelgebirge ist Winter – was mir natürlich gar nicht aufgefallen wäre, wenn Herr Krüger nicht die Messwerte gepostet hätte.

    Es hat sogar 3 Tage früher in den Minusbereich gedreht als letztes Jahr, ansonsten war der Verlauf bisher ähnlich: Vergleichsweise warm und ab Mitte Januar leichte Minuswerte. http://www.hlug.de/?id=7122

    Entspricht so in etwa dem Durchschnitt der letzten 30-Jahresperiode, also knapp ein Grad höher als die gültige CLINO-Periode.

    Was erfreulich ist, dass es wenigstens nicht hin und her pendelt, sondern nach der Wärmeperiode schönn unter 0 gegangen ist – das ist auch fürs Schlittschulaufen einfach besser :) .

  19. @Meinel, Thorsten

    Nicht nur in Bremen, auch bei im Mittelgebirge ist Winter

    wir haben Winter

    Freut mich, dass Ihnen beiden das doch noch aufgefallen ist.

    Mal sehen ob der Nachbar von Herr Meinel sein Motorrad wieder in die Garage fährt und Thorsten sein T-Shirt wieder gegen die Winterjacke eintauscht, oder das T-Shirt aus Protest einfach anbehält. ;-)