KOMMENTAR

Wo sparen Sie zuerst?

Um den Euro steht es schlecht und der europäischen Bevölkerung macht die Eurokrise finanziell zu schaffen und sind gezwungen an verschiedenen Ecken und Enden den Lebensstandard anzupassen. Eine neue Umfrage zeigte, wo Europäer aufgrund der anhaltenden schlechten Wirtschaftslage zuerst sparen würden.

Den Lebensstandard einschränken

Die Umfrage der Zurich Gruppe, befragte knapp 4.100 in europalebenden Menschen, aus sieben verschieden Ländern. Darunter waren 557 Deutsche ab 14 Jahren.  Das Ergebnis zeigte, dass 50 Prozent der Befragten sich zunächst in Ihren Freizeitaktivitäten, wie Sport, Restaurant- und Barbesuche einschränken würden. Jeder sechste Bürger sagte aus, dass er Versicherungen sparen würde, hätte die Eurokrise negative Auswirkungen auf das Einkommen.

Der Versicherungsbereich liegt in der Umfrage im Mittelbereich, was dementsprechend 17 Prozent aller Interviewten sind. Vergleicht man dieses Ergebnis mit den anderen untersuchten Ländern, so nimmt Deutschland mit diesem Wert den 2. Rang ein.  Russland steht an erster Stelle der Länder, wessen Bürger Abstriche im Finanz- und Versicherungsbereich aus der Notwendigkeit heraus machen würden.

Was heißt das nun für den deutschen Versicherungsmarkt?

Für viele Deutsche ist das Vertrauen hinsichtlich der Zuversicht in das deutsche Altersvorsorgesystem angeschlagen. Einer N24 Studie aus dem Jahre 2012 zufolge, bauen 27 Prozent darauf ausreichend Rente im Alter zu bekommen. Vielen ist dennoch bewusst, dass eine private Altersvorsorge unumgänglich ist, aber haben aus verschiedenen Gründen nicht ausreichend vorgesorgt.

Somit würden die meisten der Befragten zuerst bei Ihrer Lebensversicherung und Altersvorsorge Sparmaßnahmen ergreifen. Die nächste Versicherungsparte bei denen man einen aktiven Rückgang verzeichnen könnte, wäre die der Sachversicherung, wie Diebstahl und Feuerversicherung.

In der Zukunft wird ein großer Teil der deutschen Bevölkerung mit der Altersarmut konfrontiert werden, wenn man nicht von sich aus für seinen Wohlstand sorgt. Die Meinungen, wie der Schutz vor der Altersarmut gewähreistet werden könnte, gehen weit auseinander. Einige sind für die Aufstockung der niedrigen Renten andere sind davon überzeugt, dass sich jeder selbst um eine angemessene Rente sorgen soll, so eine Umfrage des Statista Instituts.

Fazit: Die ersten Einsparungen würden die Deutschen zuerst im Freizeitbereich vornehmen. Damit würden die Sport- und Freizeitindustrie, sowie die Gastronomie die größten Einbußen machen.

 

 

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.