Boulevard

Dschungelcamp: Claudelle Deckert flunkert bei Name und Alter

Dschungelcamp-Teilnehmerin Claudelle Deckert hat bei Angabe ihres Namens und ihres Alters offenbar nicht die Wahrheit gesagt. Angegeben hatte sie 36 Jahre und ihr Name sei “Claudelle”. In Wahrheit aber ist sie schon 38 Jahre und heißt Claudia, das berichtet die “BILD”.

Aufgeflogen war das Ganze durch eine Dschungelprüfung, wo sie ihren Namen und ihr Geburtsdatum eingeben sollte und aus Versehen hatte sie dort ihre richtiges Alter – nämlich 38 Jahre angegeben. Die Moderatoren waren verwundert und die “BILD” hatte – eigenen Angaben zu Folge – beim Einwohnermeldeamt nachgeforscht und brachte so die Wahrheit ans Licht. Demnach wurde Claudia Deckert 1974 geboren und ist somit 38 Jahre alt. Am 25. Januar feiert sie im Camp ihren 39. Geburtstag.

Quelle: http://www.ok-magazin.de/people/dschungelcamp-2013/15644/claudelle-deckert-flunkert-mit-namen-und-alter-

Die Anfrage beim Einwohnermeldeamt dürfte eine Finte sein und vermutlich stammt die Info direkt von RTL. Denkbar wäre auch, dass RTL die Dschungelprüfung bewusst so gewählt hatte, dass Claudia auf´s “Glatteis” gerät, um so die Wahrheit aus ihrem Munde zu hören. War es Kalkül des Senders, dass jemand, der so unter Druck steht, aus Versehen die Wahrheit sagt?

Seltsam auch: Dem Sender muss vor Abreise nach Australien schon bekannt gewesen sein, dass Claudelle in Wahrheit zwei Jahre älter ist und “Claudia” heißt. Das lässt sich schon deshalb nicht vermeiden, weil im Flugticket der richtige Name eingetragen wird und der Sender bzw. die Produktionsfirma das Tickets auch bestellt.

Auch ist allgemein bekannt, dass jeder Kandidat einen Vertrag unterschreiben muss und ohne Vorlage eines amtlichen Ausweises läuft bei RTL gar nichts. Der Sender muss also gewusst haben, dass Claudelle gelogen hat und sie veröffentlichen diese Information jetzt, kurz vor Ende der Sendung, um damit was zu bezwecken?

Jeder wird jetzt zuschauen, um die Schmach der Kandidatin mit zu erleben und zu erfahren, warum sie bei der Angabe ihres Alters nicht ehrlich war. Für den Sender ein Gewinn, für sie ein Verlust und wieder geht es nur um die Quote.

 

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar.