Vortrag zum Thema Quantenphysik und Transzendenz

Die Quantenphysik und das Paranormale

Das Universum ist keineswegs aus dem Nichts entstanden, sondern vielmehr nach den Regeln einer kosmischen Quanteninformation: dem Lebenscode des Universum. Danach sind weite Teile des Universums auf subtile Weise miteinander verbunden.

Diesen Teil der Realität erfahren wir im Gegensatz zur materiellen Welt rein intuitiv. Und zwar durch Wahrnehmungen, spontane Eingebungen und Gefühle, die wir uns mit unserer herkömmlichen Erfahrung nicht erklären können. Nachgewiesene aber wissenschaftlich noch nicht begründbare Effekte wie beispielsweise übersinnliche Phänomene erlangen im Licht der Quantenphysik eine völlig neue Dimension.

Um die Entstehung der Welt und des Lebens zu erklären, betrachteten die Wissenschaftler bisher immer nur die Hardware des Universums. Die Schöpfung jedoch basiert auch auf einer Software, einer unvorstellbaren Informationsmenge in der Quantenwelt, die unsere Evolution entscheidend beeinflusst hat. Diese göttliche Software ist dafür verantwortlich, dass sich die Moleküle des Lebens nach einem vorgegeben kosmischen Bauplan von selbst bildeten. Das führt wiederum zu dem Schluss, dass das Leben in vielfältigster Weise im gesamten Universum allgegenwärtig ist nur durch lebensfeindliche Umweltbedingungen vereitelt wird. Die Evolution ist demnach weniger ein Kampf ums Dasein, sondern vielmehr ein notwendiger Schritt in der kosmischen Entwicklung.

Kommentare

Dieser Artikel hat 4 Kommentare.

  1. da es zeit nur im vergleich gibt, wir aber keinen festen standort haben, also immer von einem bewegten standort aus messen, sich unser messziel mit bewegt, also wir bewegungsstandort nur begrenzt messen können (bis urknall) werden wir über den kosmos selbst nichts wesentliches entdecken.

  2. “Um die Entstehung der Welt und des Lebens zu erklären, betrachteten die Wissenschaftler bisher immer nur die Hardware des Universums.”

    Nein :

    19.01.2013 – Unbedingt ansehen: The Primer Fields Part 1 (Video englisch)
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9EPlyiW-xGI

    Veröffentlicht am 17.12.2012

    In this video series the currently accepted theories of physics and astrophysics are shaken to the core by a radical new theory of the fundamental forces in all matter. You will be amazed as a magnetic model of the dome at CERN is used to create a 100 mm diameter plasma Sun with a 300 mm diameter equatorial disc of plasma around it! All the plasma videos are actual footage with no enhancement or manipulation other than speed. In other words, this is real thing. Hard to believe, but it is all true.

    Kommentar:

    datapoint 19. January 2013 at 22:50
    Okay, laut David LaPoint’s Theorie sind es elektromagnetische Felder, die Plasma bis hin zur Materie erzeugen können. Damit fallen Schwarze Löcher, Dunkle Energie und Dunkle Materie aus dem Rennen. Gut, so viel habe ich verstanden. Doch hat wer von Euch mitbekommen oder vielleicht weiterrecherchiert, was diese elektromagnetischen Pole erzeugt?
    http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/unbedingt-ansehen-the-primer-fields-part-1-video-englisch/

  3. Lieber Herr Rolf Froböse,

    jetzt muss du mir nur noch verraten, von wem du das weist.
    Ich bin da etwas skeptisch,
    welcher verrückter Quant z.B. hat mich die falsche Frau heiraten lassen?