RATGEBER

PKV Test 2013: Debeka beste private Krankenversicherung im map Report

Der Map-Report hat zum 14. Mal die Leistungen privater Krankenversicherer getestet. Insgesamt 17 der 50 im PKV-Verband zusammengeschlossenen Unternehmen stellten sich dem Test in den Kategorien Bilanz, Service und Vertrag. Das jährliche Rating ist für aktuelle und zukünftige Kunden eine wichtige Orientierungshilfe bei der Auswahl des richtigen Versicherers.

Top-Versicherer 2012 bestätigen gute Leistungen erneut

Die Ratingteilnehmer konnten bestenfalls ein Gesamtergebnis von 100 Punkten erzielen. Map-Report vergab die Endnoten nach den schon bewährten Bewertungsstufen “m” (langjährig gute Leistungen), “mm” (langjährig sehr gute Leistungen) und “mmm” (langjährig hervorragende Leistungen). Gut für alle Kunden: Keiner der getesteten Versicherer fiel aus dem Bewertungssystem heraus, auch die unterste Notenstufe “m” wurde nur einmal, an die Nürnberger Krankenversicherung AG, vergeben. Der PKV Testsieger 2013 heißt, wie bereits im vergangenen Jahr, Debeka. Das Unternehmen aus Koblenz sicherte sich den Spitzenplatz mit 79,55 Punkten und verwies die Konkurrenz von Deutscher Ring (77,95 Punkte) mit knappem Vorsprung auf den zweiten Rang. Auf den weiteren Plätzen folgen R+V (74,30 Punkte), Signal (71,60 Punkte) und die DKV (70,00 Punkte). Die Top-5 Versicherer wurden alle mit der Höchstnote “mmm” ausgezeichnet.  Zum ersten Mal testete der Map-Report auch die Barmenia und die Hallesche Krankversicherung. Beide Unternehmen erzielten auf Anhieb eine gute “mm”-Bewertung.  Weitere Informationen zu den besten Anbietern finden Sie auch hier.

Kleine Überraschungen in den Einzelwertungen im PKV Test

Die Kunden der mit Versicherer mit “mmm”-Rating sind beim Service grundsätzlich in guten Händen. Testsieger Debeka erzielt auch in diesem Teilbereich mit 20,55 von maximal 25 Punkten die beste Bewertung. Hier folgen ihr die R+V (19,30), DKV (18,00) und Signal (17,60) auf den weiteren Plätzen. Überraschend mager fällt die Punkteausbeute in dieser Kategorie bei Deutscher Ring aus: Mit nur 12,95 Punkten belegt das Hamburger Unternehmen den letzten Platz der Top-5 Versicherer. Den Nachholbedarf im Service gleicht Deutscher Ring allerdings mit dem 1. Platz im Teilbereich Beitrag aus. Bei maximal 35 erreichbaren Punkten setzt man sich mit 32 erreichten Zählern weit von den anderen Versicherern ab. Mit drei Punkten Abstand belegt die DKV (29) hier Rang zwei vor Debeka und R+V (jeweils 26) und Signal (24).

Keine Vergleichbarkeit mit Vorjahres-Test

Map-Report macht deutlich, dass das Ergebnis des aktuellen Tests nicht mit Ratings aus den Vorjahren verglichen werden kann. Durch die Einführung der neuen PKV Unisex-Tarife wurden die Testkriterien teilweise geändert. Die Bewertung der Neugeschäftsbeiträge musste aufgrund fehlender Daten entfallen. Erst wenn hier erneut belastbare Zahlen vorliegen, kann dieses Kriterium wieder in das Rating einfließen.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.