RATGEBER

5 Gründe warum der Abschluss einer Altersvorsorge so wichtig ist

Wie der Name es schon sagt, ist es nicht nur wichtig, sondern auch sinnvoll, sich für seine eigene Zukunft abzusichern…

Grund Nummer 1

Fängt man früh genug an, kann man im Renteneintrittsalter  entspannt seinen Ruhestand genießen. Je zeitiger man beginnt in eine Form der Altersvorsorge zu investieren, desto günstiger sind die Beiträge, die man monatlich einzahlt.

Grund Nummer 2

Durch die rechtzeitige private Absicherung kann man Vorsorgelücken umgehen, die entstehen würden, würde man einzig und allein auf die gesetzliche Altersvorsorge bauen. Laut einer repräsentativen Umfrage glauben 67 Prozent, dass die staatliche Rente nicht ausreichen wird, um im späteren Leben Sicherheit bieten zu können. Bereits heute sind viele Rentner weiterhin beruflich tätig und halten sich mit Minijobs über Wasser um entweder die Altersarmut zu umgehen oder nicht Kindern oder anderen Verwanden auf der Tasche zu liegen.

Grund Nummer 3

Für Selbstständige und Freiberufler wurde vor einigen Jahren die Rürup Rente eingeführt. Diese Art der Altersvorsorge bietet viele steuerliche Vorteile. Im vergangenen Jahr hat Ursula von der Leyen hart dafür gekämpft, Selbstständige dazu zu verpflichten, sich privat für die Zukunft abzusichern.  Bisher konnte die Pflichtversicherung nicht durchgeboxt werden und viele Selbstständige haben somit bis zum heutigen Zeitpunkt noch keine Altersvorsorge. Dennoch gilt die Rürup Rente als eine sehr flexible und freundliche private Altersvorsorge für Selbstständige mit unregelmäßigen Einkommen.

Grund Nummer 4

Viele Arbeitgeber bieten ihren Angestellten mittlerweile die betriebliche Altersvorsoge (bAV). Das heißt, alle Arbeitnehmer, die in der gesetzlichen Rentenversicherung pflichtversichert sind, können Ihren Arbeitgeber darum bitten, einen Teil Ihres Entgeltes direkt in die betriebliche Altersvorsorge einzuzahlen. Andere Arbeitnehmer zahlen das Geld direkt aus der Firmenkasse.

Grund Nummer 5

Aufgrund des demografischen Wandels senkt sich das Rentenniveau von Jahr zu Jahr. Bis zum Jahr 2030 soll das Rentenniveau bereits auf 43 Prozent gesunken sein. Die Prognose lautet, desto mehr das Rentenniveau sinkt, desto größer das Risiko zur Altersarmut. Die Grundsicherung wird nicht ausreichend genug sein um für sein Wohl im Ruhestand sorgen zu können. Eine zusätzliche private Absicherung ist daher sehr wichtig.

Wie entscheidet man sich richtig?

Das optimale Versicherungsangebot zu finden, kann manchmal wie die Nadel im Heuhaufen suchen sein. Daher raten Experten sich über Testergebnisse zu informieren und Tarife zu vergleichen.

Mehr zu diesem Thema Altersvorsorge  auf www.rente.com/altersvorsorge

Kommentare

Dieser Artikel hat einen Kommentar.