FILM

85. Oscar-Verleihung – Die Besten aus Film, Musik & Wissenschaft

Am 24. Februar 2013 findet die 85. Oscar Verleihung in Los Angeles statt. Veranstaltet wird die Verleihung im Dolby Theatre, welches seit dem Jahr 2002 der Schauplatz der Oscarverleihung ist. Das Gebäude wurde extra im Jahr 2001 gebaut und für die Oscar Verleihung umgesetzt, bietet insgesamt 3.400 Sitzplätze für Prominente aus allen Bereichen des Films, welche wieder bei der Verleihung eintreffen werden und dient auch für andere Verleihungen, etwa den Grammy Awards, als Schauplatz.

… and the Oscar goes to …
Die Nominierten für die Kategorie “Bester Film” sind “Argo”, “Beasts of the Soutern Wild”, “Django Unchained”, “Liebe (Amour)”, “Life of Pi”, “Lincoln”, “Les Miserables”, “Silver Linings” als auch “Zero Dark Thirty”. Laut Experten wird es ein Rennen zwischen “Argo” und “Lincoln” werden, wobei grundsätzlich dem Steven Spielberg Epos mehr Chancen zugetraut werden. Außenseiterchancen gibt es für “Liebe (Amour)” von Michael Haneke.

In der Kategorie “Beste Regie” sind Michael Haneke (Liebe (Amour), Ang Lee (Life of Pi), David O. Russell (Silver Linings), Steven Spielberg (Lincoln) sowie Benh Zeitlin (Beasts of the Southern Wild) nominiert. Favoriten sind ebenfalls Steven Spielberg wie auch Michael Haneke.

Als “Bester Hauptdarsteller” wurden Bradley Cooper (Silver Linings), Daniel Day-Lewis (Lincoln), Hugh Jackman (Les Miserables), Joaquin Phoenix (The Master) und Denzel Washington (Flight) nominiert, wobei hier der klare Favorit Denzel Washington mit seinem Drama “Flight” ist.

Als “Beste Hauptdarstellerin” sind Jessica Chastain (Zero Dark Thirty), Jennifer Lawrence (Silver Linings), Emmanuella Riva (Liebe (Amour), Quvenzhane Wallis (Beasts of Southern Wild) sowie Noami Watts (The Impossible) nominiert. Vor allem Noami Watts gilt als heiße Favoriten auf den begehrten Oscar.

In der Kategorie “Bester Nebendarsteller” sind Alan Arkin (Argo), Robert DeNiro (Silver Linings), Philip Seymour Hoffmann (The Master), Tommy Lee Jones (Lincoln) sowie Christoph Waltz (Django Unchained) nominiert. Die Favoriten sind ganz klar Tommy Lee Jones und Christoph Waltz, wobei dem Österreicher durchwegs größere Chancen eingeräumt werden, seinen zweiten Oscar nach “Inglorious Bastards” zu gewinnen.

Als “Beste Nebendarstellerin” wurden Amy Adams (The Master), Sally Field (Lincoln), Anne Hathaway (Les Miserables), Helen Hunt (The Session) sowie Jacki Weaver (Silver Linings) nominiert. Favoriten ist Sally Field für das Steven Spielberg Meisterwerk “Lincoln”.

Als “Bester Animationsfilm” wurden “Merida”, “Frankenweenie”, “ParaNorman”, “Die Piraten!” und “Ralph reichts!” nominiert, wobei man davon ausgehen kann, dass “Ralph reichts!” durchwegs den Oscar gewinnen kann.

Als “Fremdsprachiger Film” wurden “Die Königin und der Leibarzt” aus Dänemark, “Kon-Tiki” aus Norwegen, “Liebe (Amour)” aus Österreich, “No” aus Chile und “Rebelle” aus Kanada nominiert. Hier liegt “Liebe (Amour)” von Michael Haneke, welcher auch als “Bester Film” nominiert wurde, ganz klar auf Oscarkurs und gilt als Top Favorit in der Kategorie. Somit wäre es möglich, dass am 24. Februar 2013 zwei Österreicher mit einem Oscar ausgezeichnet werden.

Die Favoriten auf den Oscar 2013
“Lincoln” gilt mit zwölf Nominierungen – darunter bester Film wie beste Regie – als Top Favorit bei den Oscarverleihungen 2013. “Life of Pi” liegt mit elf Nominierungen auf Platz 2. Acht Nominierungen gab es für “Silver Linings” und “Les Miserables”.

Die Nominierten für Wissenschaft und Technik
Rund um die Oscarverleihung werden oftmals im Vorfeld weitere Preise vergeben, welche im direkten oder indirekten Zusammenhang stehen. So etwa die Auszeichnung für Wissenschaft und Technik, welche bei einer separaten Veranstaltung im Vorfeld geehrt werden. Die Nominierten hierfür waren von Weta Digital “Tissue: A physically-based character simulation framework” sowie von Lucasfilm das Prävisulisierungssystem namens Zviz. Ebenfalls nominiert wurde das Beleuchtungssystem Light von PDI Dreamsworks. Eine weitere Nominierung erhielt Wavelet Turbulence für die Simulation von Flüssigkeiten, welche an der University of California in Santa Barbara entwickelt wurde. Die weiteren Nominierten sind das Planar Tracking von Imagineer Systems Ltd., das Cine VCLX Portable Power System von Anton/Bauer sowie der Matthews MAX Menace Arm vom Matthews Studio Equipment.

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar für diesen Artikel.