Fachmagazin „Wirtschaftsjournalist“

Journalisten-Preis für Deutsche Wirtschafts Nachrichten

Das renommierte Fachmagazin „Wirtschaftsjournalist“ hat zum fünften Mal den Preis „Wirtschaftsjournalist des Jahres“ vergeben. Auf Vorschlag von Lesern, Kommunikationsfachleuten und Branchen-Experten kürt eine prominente Jury die besten Wirtschaftsjournalisten in Deutschland. Erstmals erhielten die Deutschen Wirtschafts Nachrichten einen Preis in diesem wichtigsten Qualitäts-Wettbewerb für deutsche Wirtschaftsnachrichten.

Wie das Kind wieder in die Heimat zurückkehrt und doch weiter wandern muss)

„Traumbild Heimat, Gesang aus der Kindheit“ – Teil VI

Das ist die abenteuerliche Geschichte eines Kindes im verdämmernden Deutschland der Jahre 1943 bis 1946 und darüber hinaus bis weit in die Aufbaujahre hinein. Die Ereignisse erscheinen – geisterhaft fast – und wurden jetzt, im Alter, aufgeschrieben, um sie zu erhalten. Unvermeidlich, dass ab und zu der Eindruck entsteht, als läge Nebel über allem, doch der helle Schein des Erlebten gibt der Wahrheit oft Futter.

Brasilien: Häftlinge bekommen pro gelesenem Buch vier Tage Haftzeit erlassen

Eine Änderung in Brasiliens Strafrecht ermöglicht es Häftlingen seit 2012 ihre Haftzeit zu verkürzen wenn sie lesen und sich fortbilden. Die Initiative mit dem Titel “Erleichterung durch Lernen” (auf Portugiesisch: Remição por tempo de estudo), die auch unter dem Namen “Erlösung durch Lesen” (Remição pela Leitura) bekannt ist, wurde im Juni 2012 von Präsidentin Dilma Roussef genehmigt.

Das Kind erlebt seine erste größere Reise

„Traumbild Heimat, Gesang aus der Kindheit“ – Teil V

Das ist die abenteuerliche Geschichte eines Kindes im verdämmernden Deutschland der Jahre 1943 bis 1946 und darüber hinaus bis weit in die Aufbaujahre hinein. Die Ereignisse erscheinen – geisterhaft fast – und wurden jetzt, im Alter, aufgeschrieben, um sie zu erhalten. Unvermeidlich, dass ab und zu der Eindruck entsteht, als läge Nebel über allem, doch der helle Schein des Erlebten gibt der Wahrheit oft Futter.