Videos von weltweiten Protesten im Rahmen von «One Billion Rising»

Jede dritte Frau wird in ihrem Leben Opfer von Gewalt. In der ganzen Welt protestierten am 14. Februar 2013 Tausende von Menschen mit Tanz-Flashmobs, Kunstaktionen und anderen Happenings gegen diese alltäglichen Übergriffe. Unter dem Motto «One Billion Rising» [en] («Eine Milliarde erhebt sich») protestierten sie stellvertretend für die eine Milliarde Frauen weltweit, die laut einer Uno-Studie im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt werden. Auch in Ländern wie Afghanistan, Pakistan und Bangladesch [en] gingen Frauen auf die Straße.

STILLE NACHT: STILLGESTANDEN! – Gauck bleibt auch zu Weihnachten die Stütze der Freiheit

“Es ist Weihnachten” sagt der Bundespräsident zu Beginn seiner Weihnachtsansprache. Und überrascht damit die Bundesbürger heftig: Wer hätte das gedacht? Ausgerechnet in diesem Jahr? Schon wieder? Gut, dass wir den Präsidenten haben, sonst hätte diese Weihnachts-Sache wahrscheinlich keiner bemerkt. Doch spätestens als er gerührt feststellt, dass er “vor wenigen Tagen aus Afghanistan zurückgekehrt” ist und fortfährt “es hat mich beeindruckt, wie deutsche Soldatinnen und Soldaten unter Einsatz ihres Lebens Terror verhindern”. Schon da hätte man wissen müssen, dass mal wieder Weihnachten droht: Nichts ist seit Stalingrad romantischer als ein Truppenbesuch kurz vor dem Heiligen Abend.

Afghanistan nach 2014: Kehren die dunklen Tage zurück?

Am 7. Oktober 2012 jährte sich der von den Vereinigten Staaten geführte Krieg in Afghanistan zum elften Mal. Internationale Kampftruppen sollen Ende 2014 das Land verlassen [en], aber der Krieg ist weiterhin eine “mission unaccomplished“ [en]. Nach jahrelangen Konflikten sollen NATO-Truppen nun die Verantwortung für die Sicherheit im Land an die afghanische Armee abgeben. Es wird sich zeigen, ob die Afghanen nach Abzug der ausländischen Truppen in der Lage sind, Ordnung und Stabilität zu sichern.

Konjunktur für Helden und Kriegsminster

Unser Kriegsminister, der, wie seine kriegsbetreibenden Vorgänger, Deutschlands Sicherheit „am Hindukusch verteidigt“, erklärt wiederholt öffentlich und stets mit erstarrtem Gesicht, wie wichtig der auch von der Bundesrepublik Deutschland betriebene Krieg für den Frieden in Afghanistan sei. So zuletzt bei der Talkshow mit Anne Will „Auslandseinsatz in Afghanistan – war es die Opfer wert?“ am 17.10.2012.

Til Schweiger: Das zynische Geschäft mit dem Tod

Was mag es sein, was Til Schweiger nach Afghanistan getrieben hat? Ein schlechtes Gewissen, weil er damals den Kriegsdienst verweigert hat? Oder die körperliche Kürze, die ihn, nur darin Napoleon ähnlich, zu heftigsten Kompensationen treibt? Haben seine Eltern ihn nicht Cowboy spielen lassen, ihm das Ballern verboten? Das jedenfalls hat er mit seinem jüngsten Film “Schutzengel” gründlich nachgeholt.

Den Krieg verklären: Sprach-Soldaten an der Kommunikations-Front

Natürlich heißt der Titel des Buches “Den Krieg erklären” und die Herausgeber (Natascha Zowislo-Grünewald, Jürgen Schulz und Detlev Buch) versammeln eine Reihe Kommunikationstechniker, um der ungeneigten Öffentlichkeit den Krieg (in Afghanistan und sonst wo) verständlicher zu machen. Aber sie erklären primär dem gesunden Menschenverstand den Krieg und zuweilen auch der deutschen Sprache: “Die Zerstrittenheit der Öffentlichkeit bezüglich aller Fragen des Einsatzes von Militär ist demnach nicht nur als Folge des Missverständnisses der Moderne als großer marktförmiger Friedensveranstaltung oder als Ausdruck einer durchgreifenden und fundamentalen Pazifizierung der deutschen Psyche, die aus dem Schock der Niederlage von 1945 erwächst, zu interpretieren . . . “

Afghanistan: Wenn Bronze mehr als Gold bedeutet

Der afghanische Taekwondokämpfer Rohullah Nikpai hat bei den Olympischen Spielen in London 2012 in der Kategorie der “Männer unter 68kg” Bronze gewonnen. Der 25-jährige Sportler wiederholte seinen Erfolg der Pekinger Spiele vor vier Jahren, wo er ebenfalls Bronze gewonnen hatte. Die beiden Bronzemedaillen des Kampfsportlers sind die ersten olympischen Medaillen, die Afghanistan je gewonnen hat, was Nikpai in dem kriegsgeschundenen Land zu einem Volkshelden werden lieβ.