Inge Hannemann wird sanktioniert, weil sie von Hartz-IV-Sanktionen nichts hält

Von der Jobcentermitarbeiterin Inge Hannemann aus Hamburg-Altona erwartet man Bereitschaft auch zum Sanktionieren ihrer “Kunden”. Hannemann sah ihre Arbeit anders. Sie wollte die “Kunden” wie Menschen behandeln. Und erst einmal Vertrauen zu ihnen aufbauen. Inge Hannemann wurde zur harten Hartz-IV-Kritikerin. Nun hat sie ihr Arbeitgeber vorerst “freigestellt”.

Mit dem Demokratiewürfel und 299 Aktiven für mehr direkte Demokratie

Werden die Parteien gefragt, sind viele von ihnen für direkte Demokratieformen. Doch mit der Umsetzung hapert es. Der Verein Mehr Demokratie e.V. trommelt schon eine ganze Weile für direkte Demokratie. Nun ist dem Verein die Zeit vor den Bundestagswahlen im September gerade recht, die Bundestagskandidaten für mehr Demokratie zu begeistern. Es werden 299 Demokratiebegeisterte gesucht. So viel wie es Wahlkreise in Deutschland gibt. Die 299 Aktivisten sollen im Sinne von “Steter Tropfen höhlt den Stein” Politiker von der Idee überzeugen. Überdies soll in 100 Wahlkreisen ein Demokratiewürfel auftauchen, um für die Sache zu werben.

Ein Büchlein zum NachDenken für alle

Albrecht Müller: “Der falsche Präsident”

Joachim Gauck ist inzwischen Bundespräsident. Sowohl bei seiner Antrittsrede im Deutschen Bundestag als auch bei seiner ersten Auslandsreise – die ihn nach Polen führte – machte der ehemalige Pfarrer eine gute Figur. Im Vorfeld der Wahl polarisierte die Person Gauck sehr stark: Die Reden und Interviewäußerungen – meist um “sein” Thema “Freiheit” kreisend, gaben nicht nur vereinzelt zu Missverständnissen Anlass. Worauf bei Gauck-Kritikern die Skepsis anwuchs. Würde Joachim Gauck der richtige Bundespräsident sein?